Brechen jetzt gute Zeiten oder doch eher schlechte Zeiten für Jule Vogt alias Luise von Finckh an? Die Schauspielerin steigt nach nur einem Jahr aus der erfolgreichen Dailysoap GZSZ aus – aber was kommt jetzt?

Schauspielerin Luise von Finckh war bei GZSZ in der Rolle der Jule Vogt zu sehen.

Am 11. November 2016 durften sich "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Fans mal wieder über Zuwachs freuen: Als Jule Vogt stieg Luise von Finckh in die Serie ein – rund ein Jahr später ist für die 23-Jährige allerdings wieder Schluss.

Im Interview mit RTL spricht sie jetzt über ihren Ausstieg und ihre berufliche Perspektive.

Darum verlässt Luise GZSZ

"Ich höre bei GZSZ auf, weil ich gerade solchen großen Hunger auf neue, unterschiedliche Rollen, Figuren und Geschichten habe", erklärt Luise. Sie habe einfach das Gefühl, sie müsse sich in unterschiedlichen Produktionen, wie in der RTL-Serie "Der Lehrer", noch ein wenig ausleben.

Außerdem sei die Zeit bei der beliebtesten, deutschen Dailysoap zwar anstrengend und herausfordernd gewesen. Allerdings habe sie "echt tolle Freunde gefunden", die sie nun sehr vermissen werde.

Das macht Luise jetzt!

Mit der Schauspielerei will die ehemalige Jule-Vogt-Darstellerin also weitermachen und im Jahr 2018 eine internationale Schauspielschule in Paris besuchen, "um vielleicht irgendwann auch mal international zu arbeiten".

Jule geht nach Heidelberg

Aber bis es soweit ist, wird erst einmal die letzte Folge mit Luise als Jule ausgestrahlt, die bereits im September zu Ende gedreht wurde.

Um endgültig einen Schlussstrich unter das ewige Hin und Her mit Tuner zu setzen, entschließt sich Annis kleine Schwester, die Stadt zu verlassen und eine Ausbildung als Krankenschwester in Heidelberg zu beginnen.

Wehmütiger GZSZ-Abschied

Was sie nach ihrem "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Ausstieg am meisten vermissen wird, plaudert sie ebenfalls im RTL-Interview aus. Besonders schön seien nämlich nicht nur die vielen lustigen Momente am Set mit den Kollegen gewesen, sondern ebenso das ganze Team und die Maskenmädels. "Die Tatsache, dass jeden Tag Kollegen darauf achten, dass du gut aussiehst und der UFA-Firmensport", erzählt sie.

"Falls ich aber in der nächsten Zeit nochmal als Jule an den GZSZ-Kiez darf, dann würde mich das auch sehr, sehr freuen!", sagt sie abschließend.

Bildergalerie starten

Janina Uhse: Vom süßen Girl zur GZSZ-Beauty

Durch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wurde Janina Uhse als Jasmin Flemming deutschlandweit zum Serien-Star. Sehen Sie hier, wie sich Janinas Karrierweg in den letzten Jahren entwickelte.

© top.de

Teaserbild: © MG RTL D