Am 17. Oktober startet die dritte Staffel von "The Voice of Germany". Die ersten beiden Staffeln der Show waren sehr erfolgreich, obwohl - anders als bei ähnlichen Formaten wie beispielsweise DSDS - gänzlich auf Fremdschäm-Auftritte verzichtet wird. Zur Einstimmung auf die Show gibt's hier die Songs der Gewinner - und ein paar musikalische Highlights der Juroren obendrauf.

Ivy Quainoo - "Wildfires (Light It Up)"

Die erste Staffel "The Voice of Germany" gewann Ivy Quainoo. Das damalige Mitglied vom "Team BossHoss" hat seitdem zwei Alben aufgenommen und räumte 2012 sogar einen Echo ab.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Unbreakable" von "The Voice"-Gewinner Nick Howards.

Nick Howard - "Unbreakable"

2012 gewann Nick Howard die zweite Staffel von "The Voice of Germany". Der Schmusesänger ist eigentlich britischer Abstammung, was der Show einiges an Kritik einbrachte. Vielleicht hing sein mäßiger Chart-Erfolg in Deutschland auch damit zusammen.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Hades" von Neu-Juror Max Herre.

Max Herre - "Hades"

Max Herre ist neu in der "The Voice of Germany"-Jury. Der Soul-Sänger nahm erst kürzlich am "Bundesvision Song Contest" teil und schnitt dabei nicht gerade gut ab. Hoffentlich hat er mit der Castingshow mehr Erfolg.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Do It" von The BossHoss.

The BossHoss - "Do It"

Auch wenn man die Jungs von "The BossHoss" nicht mag, eines muss man zugeben: sie sind verdammt coole Typen. Ob die Rocker sich mit den neuen Jury-Kollegen ähnlich zanken wie mit Rea Garvey, der zwei Jahre lang neben ihnen im Jury-Sessel saß?

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Besser geht's nicht" von Jury-Mama Nena.

Nena - "Besser geht's nicht"

Nena ist seit nunmehr drei Staffeln die Mutti in der "Voice"-Jury. Sie wählt ihre Kandidaten vor allem anhand esoterischer Kriterien aus, wie: "Ich find deine Energie so gut."

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Lifesaver" von Sunrise Avenue.

Sunrise Avenue - "Lifesaver"

Und noch ein neues Gesicht bei den Coaches: Samu Haber ist der Frontmann von Sunrise Avenue und unterstützt die Kandidaten, wo er kann. Der Sänger ist Finne, spricht aber nach eigenen Angaben gut genug Deutsch, um in der Show klarzukommen. Wir wünschen uns dennoch fantastische Neologismen wie "unfuckingfassbar", die sein Vorgänger Rea Garvey einführte.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Der letzte Blick" von Ex-Juror Xavier Naidoo.

Xavier Naidoo - "Der letzte Blick"

Die deutsche Soul-Legende Xavier Naidoo verlässt "The Voice of Germany" nach zwei Jahren. Der Soulmusiker möchte sich nun wieder auf andere Projekte wie "Sing um dein Leben" konzentrieren, an dem ehemaligen "The Voice"-Kandidaten mitwirken.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit "Wild Love" von Ex-Juror Rea Garvey.

Rea Garvey - "Wild Love"

Auch Rea Garvey unterschrieb keinen Vertrag für eine weitere "The Voice of Germany"-Staffel. Wir wünschen ihm mit seiner Musik viel Erfolg und danken für "unfuckingfassbar" viel Spaß.