Natürlich geht es vor allem um Klamotten, aber nicht nur: Bei "Promi Shopping Queen" plaudert diesmal Verona Pooth über ein ganz besonderes "Techtelmechtel" ihrer Vergangenheit. Und auch Jasmin "Blümchen" Wagner schwelgt in Erinnerungen.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Als Guido Maria Kretschmer die drei Promi-Damen Verona Pooth, Jasmin "Blümchen" Wagner und Eva Brenner zum Shoppen antanzen ließ, war eigentlich schon klar, wer für die Unterhaltung zuständig war.

Quasselstrippe Verona Pooth bot eine Anekdote nach der anderen, während sich die anderen beiden Damen eher zurückhielten. Das war vielleicht ganz gut so, denn wer weiß, ob Frau Pooth sonst so aus dem Nähkästchen geplaudert hätte?

Es fing harmlos an mit ein bisschen Alltags-Blabla. Zu Hause bei Pooths herrscht ganz normales Familien-Chaos: "Zum Schluss frisst der Hund das Salamibrot. Das ist so wie in jeder Familie." Doch beim Aufzählen ihrer bisherigen Auszeichnungen kam der Hammer: "Ich hab eine 'Miss American Queen'-Krone von Donald Trump. Sein Großvater ist Deutscher vom Blut her. Und er kam immer zu mir, weil ich 'Miss Germany' war."

Das war 1995 in Atlanta. "Und so hatten wir ein kleines Techtelmechtel. Und anschließend wurde ich 'Miss American Dream'." Weitere Details wollte sie jedoch nicht verraten. Das regt natürlich die Fantasie an ...

Für Verona Pooth, Jasmin Wagner und Eva Brenner stand ein Casino-Besuch an.

"Promi Shopping Queen": Eva Brenner shoppt nur praktisch

Abe eigentlicher Grund des Promi-Treffens war ja das Shoppen für Guido Maria Kretschmer und den guten Zweck. "Zuhause im Glück"-Moderatorin Eva Brenner kaufte die letzten Jahre eher Praktisches für die Baustelle.

Unglaubliche 14 Jahre tummelte sie sich für ihre RTL-2-Show in renovierungsbedürftigen Häusern herum, jetzt endlich durfte sie mal modisch die Sau rauslassen: "Mich selber zum Ausdruck zu bringen, hab ich in den letzten Jahren nie wirklich gekonnt."

Die große Überraschung: Es war Joker-Runde - zum ersten Mal bei der Promi-Ausgabe! Wer hoch pokerte, konnte eine Stunde Zeit gegen 200 Euro eintauschen. "200 Euro? Für was? Für eine Stunde?" Eva Brenner fand das Angebot von Guido Maria Kretschmer ein wenig unmoralisch und lehnte den Joker ab.

Ihr "Casino Royale"-Auftrag sollte sie in die Glitzerwelt von Las Vegas versetzen. Eigentlich nicht ihr Stil, aber irgendwie fand Eva doch Gefallen am Verkleiden. Trotzdem nicht nach Kretschmers Geschmack: "Die geht ein bisschen verloren in dem Kleid." Bei Las Vegas dachte Verona Pooth an ihre Kurzehe mit Dieter Bohlen: "Ich hab da mal geheiratet, aber das hielt nicht lange." Hoffentlich kein schlechtes Omen für Eva Brenner, die seit Kurzem verlobt war.

Blümchen als Lady in Monaco

Jasmin Wagner kaufte in Hamburg ein. Doch zuvor gab es einen Trip in ihre Cheerleader-Vergangenheit. "Immerhin habt ihr's hier mit der Vize-Europameisterin im Cheerleading zu tun", gab sie an. "Ich war vielleicht der schlechteste Cheerleader der Welt, aber ich war voller Enthusiasmus." Begeistert war sie auch vom zusätzlichen Geld, das sie gerne annahm, um einen stilvollen Monaco-Look zu zaubern.

Doch in drei Stunden ein tolles Abendkleid finden? Schwierige Sache, also kaufte die Sängerin einfach die nächstbeste Robe. Beim Friseur dann der Schock: Ein Stromausfall kostete wertvolle Minuten. Trotzdem sah das Ergebnis top aus. "Vielleicht der spektakulärste Look", fand auch der Designer.

Dann öffnete Verona Pooth ihren Kleiderschrank und offenbarte einen Mädchentraum in Glitzer. "Ich würde in den Sachen wahrscheinlich billig aussehen, aber bei Verona würde ich mich nie dran stören", merkte die bodenständige Eva Brenner an. "Soll das ein Kompliment sein?", lachte Jasmin Wagner über die zweifelhafte Formulierung. "Ich kenn' kaum eine Frau, die so häufig so gut aussieht wie Verona", hielt Guido Maria Kretschmer zu Pooth.

Verona Pooth goes Victoria Beckham

Das änderte sich jedoch gleich, denn Veronas Shopping-Begleitung war Male Model und "Germany's Next Topmodel"-Laufsteg-Coach Papis Loveday. Ein schräger Vogel in Kanariengelb und ziemlich angeknipst, was auch Verona zum Übersteuern brachte: "Meine Stimme ist so wie er aussieht." Bis sie und Papis die Hinweise für einen Casino-Besuch in Baden-Baden erraten hatten, verging gefühlt ein halber Tag.

Ein Anzug im Victoria-Beckham-Style war gefragt. Erstmal mischte der Mann in Gelb eine CSD-Parade auf, dabei blieb für Späße eigentlich keine Zeit. Denn Verona nahm natürlich den Joker. Wegen Zeitmangel musste der erstbeste Anzug her, für Haare und Make-up blieben nur noch drei Minuten übrig. Endlich erkannte auch Verona Pooth den Ernst der Lage: "Da kann ich mich ja gleich erschießen." Entsprechend enttäuscht war Guido Maria Kretschmer: "Sie ist eine Fashion-Ikone, man hätte es aber etwas besser machen können."

Gewinnerin des Abends war Jasmin Wagner. "Ich bin Königin!", schrie die Sängerin in die Welt hinaus, glücklich, dass es bei ihrer zweiten Teilnahme bei "Promi Shopping Queen" endlich mit dem Krönchen geklappt hatte.

Verona Pooth nimmt Sticheleien von Sohn Diego gelassen

Diego veräppelte seine Mutter Verona in der Show "Grill den Henssler". Was sagt sie zum Auftritt ihres Sohnes?