• GNTM-Kandidatin Soulin schnappt sich den ersten Job der aktuellen Staffel und darf einen Werbespot für Levi's drehen.
  • In diesem erzählt sie ihre Lebensgeschichte - und genau das sorgt für riesengroße Kritik bei ihren Konkurrentinnen.
  • Der Vorwurf: Soulin setzt auf die Tränendrüse.
Patricia Kämpf
Eine Kritik
von Patricia Kämpf
Dieser Beitrag stellt die Sicht des Autors dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Es ist jedes Jahr das Gleiche bei "Germany's Next Topmodel", Business as usual, möchte man beinahe sagen: Eine Kandidatin ist beliebt bei Heidi Klum und den Fotografen Rankin und Christian Anwander (deren Meinung ist wichtig), kann laufen (auf dem Laufsteg), sieht bei Foto-Shootings hervorragend aus - und dann bekommt sie auch noch den ersten Job der aktuellen Staffel. Diesmal ist das ein Werbespot für die Jeansmarke Levi's.

Den hätten natürlich auch die anderen Model-Anwärterinnen gerne gehabt. Allen voran Linda, die bereits in den vergangenen Folgen weniger durch ihre Modelkünste, sondern vielmehr durch ihre Missgunst aufgefallen ist. In der aktuellen GNTM-Folge bekommt sie Missgunst-Unterstützung von Chanel, denn auch sie fühlt sich gestört von Soulin, dem Mädchen aus Syrien.

Doch was genau hat Soulin verbrochen? Beim Casting für den ersten Job der Staffel sollen Soulin, Dascha, Liliana und Romina ihre Geschichte erzählen. Soulin erzählt, wie sie als Elfjährige vor dem Krieg in Syrien geflohen ist, danach zunächst in der Türkei gelebt hat und schließlich nach Deutschland gekommen ist. "Ich bin erst seit fünf Jahren in Deutschland", sagt sie und dabei kommen der 20-Jährigen immer wieder die Tränen. "Ich bin das kleine Mädchen, das immer Träume hatte und diese Träume nie verwirklichen durfte. Und jetzt stehe ich hier und lebe meinen Traum." Der Kunde findet's authentisch und gut und gibt Soulin den Job.

Soulin: "War sehr enttäuscht, als ich das von Chanel gehört habe"

So weit, so normal für GNTM. Als Soulin nach getaner Arbeit ins Modelloft zurückkehrt, möchte sie den anderen Mädchen von ihrer Erfahrung erzählen - hat aber schon den Verdacht, dass die ihr den Erfolg vielleicht nicht alle gönnen könnten. "Ich kann nicht reinschauen in deren Köpfe. Kann auch sein, dass es ein Fake-Smile ist." Damit sollte sie Recht behalten.

Während sie erzählt, pult sich Chanel demonstrativ die Fingernägel, würdigt Soulin zunächst keines Blickes - bis es plötzlich aus ihr herausbricht. "Als wir erfahren haben, worum es geht - eure Geschichte - war's klar, dass Soulin den Job bekommt", ist sie sich sicher. Chanel ist sich außerdem sicher, dass ansonsten Romina den Job bekommen hätte.

"Ich war sehr enttäuscht, als ich das von Chanel gehört habe, dass ich den Job nur wegen meiner Geschichte bekommen habe", sagt Soulin. "Genau das ist es nicht." Denn es sei nicht darum gegangen, wer die krasseste Geschichte hat, sondern wie diese präsentiert wird. "Levi's ist keine Marke, die Geschichten sucht. Die suchen Models", weiß Soulin.

Doch damit ist der Zoff noch nicht vorbei, denn: Es geht ein Gerücht um im Modelloft. Das Gerücht besagt, dass Soulin nur für Levi's habe modeln dürfen, weil sie auf die Tränendrüse gedrückt habe. Endgültig zu viel für die 20-Jährige aus Hamburg - Soulin rastet aus und schreit das gesamte Loft zusammen.

"Wer meint, dass ich den Modeljob bekommen habe, weil ich geweint habe, soll mir das ins Gesicht sagen", sagt sie. "Jeder gratuliert mir und lächelt mir ins Gesicht und sagt hintenrum so etwas - das ist hinterhältig."

Chanel über Soulin: "Was ist denn in ihrem Hirn falsch?"

Jetzt sind Linda und Chanel endgültig im Streit darum angekommen, wer das authentischste Model im ganzen Land ist. "Ich dachte mir, 'Alter, was brüllt die hier schon wieder so rum?'", giftet Linda. Und Chanel erklärt Soulin, wie das genau abläuft im Modelloft und ganz generell im Klumiversum: "Wir sind alle auf einer Ebene." Damit meint sie: Soulin solle damit aufhören, so arrogant zu sein. Da bricht es aus Soulin heraus: "Halt die Klappe!"

Danach stürmt Chanel wutentbrannt aus dem Raum, hat jedoch alles andere vor, als ihre Klappe zu halten. Bei den anderen Mädchen setzt sie zur Lästerattacke gegen Soulin an. "Ich glaub, es hakt. Was ist denn in ihrem Hirn falsch? Die Irre hält hier eine Rede, dass alle ihr ins Gesicht lachen und hintenrum über sie lästern. Und dann verbietet sie mir den Mund." Mareikes einziger Kommentar dazu: "Oh Leute, muss das echt schon wieder sein?"

Und Soulin? "Ich weiß nicht, was ich dazu noch sagen soll", sagt diese. Beste Freundinnen würden sie und Linda und Chanel wohl nicht mehr werden. "Aber ich möchte meine Energie nicht über sowas verschwenden." Diese Einstellung gefällt vor allem Heidi Klum. "Wenn Soulin so weitermacht, kann sie ganz oben mitspielen", ordnet die Model-Mama das Drama ein. "Und ich glaube, das merken die anderen Mädchen auch."

Lesen Sie auch: Waren diese Umstylings ein Griff ins Klo? Vier Kandidatinnen trifft es hart

Mehr Infos zu "Germany's next Topmodel" 2021 finden Sie hier

Alle bisherigen GNTM-Live-Ticker zum Nachlesen

GNTM-Ticker Folge 1

GNTM-Ticker Folge 2

GNTM-Ticker Folge 3

GNTM-Ticker Folge 4

GNTM-Ticker Folge 5 - das große Umstyling