Zum Finale von "Germany's next Topmodel" hat sich ProSieben eine aufwändige Show ausgedacht. Schade nur, dass sie live nur wenige Zuschauer mitbekommen. Auf den Rängen sind nämlich klaffende Lücken.

Mit viel Brimborium startet der als "großes Finale" angekündigte Showdown von "Germany's next Topmodel". Auf Sänften werden die Mädchen von waschbrettbäuchigen Gladiatoren in die Stierkampfarena von Palma de Mallorca getragen. Merkwürdigerweise ist jedoch auf den Rängen kaum etwas los.

Auch Heidi Klums aufgeregtes Gekreische kann bei dem pompösen Einmarsch der fünf "Germany's next Topmodel"-Finalistinnen nicht über den drastischen Zuschauermangel vor Ort hinweg täuschen. Das Coliseo Balear in Palma de Mallorca ist offenbar doch eine Nummer zu groß. Ausverkauft sieht definitiv anders aus.

Die klaffenden Lücken auf den Rängen der Arena sind natürlich auch den Zuschauern zuhause am Bildschirm nicht entgangen. Prompt hagelt es Spott im Netz.

(lug)