Maisie Williams alias "Arya Stark" weiß, wie die Serie endet – und hat darüber mit Jimmy Kimmel gesprochen.

Alle News und Infos zu "Game of Thrones"

Das Ende von "Game of Thrones" ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Hollywoods. Doch professionelle Fragensteller wie Moderator Jimmy Kimmel geben sich größte Mühe, den GoT-Stars eine kleine Information darüber zu entlocken.

Ein Leben in Angst

Bei Maisie Williams, die bekanntermaßen eine der wichtigsten Rollen in der Serie spielt, hat das nun sogar ein bisschen funktioniert.

Nachdem sie noch nicht mal weiß, ob sie sagen darf, wie viele Episoden es geben wird, stellt Kimmel ganz richtig fest: "Du lebst ständig in der Angst, etwas zu verraten, oder?" - "Absolut!"

Auf die Frage, ob sie das ganze Drehbuch bereits gelesen habe, antwortet Maisie stolz: "So ist es: Ich weiß das Ende von Game of Thrones!"

Ob sie denn wirklich das richtige Ende weiß? Immerhin hat der Chef von HBO (engl: "President") angekündigt, dass es verschiedene Drehbücher mit verschiedenen Enden gibt.

Davon lässt sich Maisie aber nicht beeindrucken: "Wir wissen ja alle, dass Präsidenten nicht immer die Wahrheit sagen."

Gibt es etwa ein Happy End?

Ab da lässt Kimmel natürlich nicht mehr locker. Mit den folgenden Informationen kann sich nun jeder Fan seine eigene Theorie zusammenspinnen: Maisie lag laut eigener Aussage im Bett als sie das Ende gelesen hat – und blieb dann auch erstmal länger bewegungslos dort liegen.

Maisie Williams bei Jimmy Kimmel

Das verrät die Schauspielerin über das Ende von "Game of Thrones" ... © YouTube

Noch interessanter ist Maisies lautmalerische Beschreibung der möglichen Zuschauerreaktion auf das Ende: "Wenn ich es dir sagen würde, würdest du sagen 'Hmm...', aber wenn du es siehst, wirst du sagen "Aaahh!".

Dazu guckt Maisie erst enttäuscht, dann aber, als hätte sie Herzchen in den Augen. Es wird doch nicht etwa ein Happy End voller Liebe in der brutalen Serie werden?

Mama weiß es!

Außer Maisie und den anderen Schauspielern lebt ab jetzt noch eine Person bis zur Ausstrahlung 2019 in Angst – und zwar Maisies Mama.

Verbotenerweise hat Williams ihrer Mutter das Script nämlich zum Lesen gegeben! Die twitterte auch gleich ganz stolz: "Ich weiß das Ende von 'Game of Thrones'!"

Das hätte Maisie vielleicht für sich behalten sollen – nicht, dass die Produzenten das Ende jetzt noch einmal umschreiben und sie in der Serie einen Kopf kürzer machen. (mia)© top.de

Bildergalerie starten

Maisie Williams: Ein bisschen Arya Stark schadet nie

Maisie Williams ist der heimliche Liebling aller GoT-Fans. Kein Wunder! So stark, selbstbestimmt und knallhart wie ihre Rolle der Arya Stark ist keine. Und tatsächlich hat Maisie mit Arya einiges gemein.