Wer die letzte Folge "Game of Thrones" geguckt hat, musste wahrscheinlich zweimal hingucken als Isaac Hempstead-Wright (18) alias Bran Stark in der siebten Staffel erstmals wieder zu sehen war. Der jüngste Stark-Sprössling ist ganz schön groß geworden.

Mit zarten zwölf Jahren bekam der britische Schauspieler seine Rolle in der "HBO"-Serie "Game of Thrones". Dabei überzeugte er mit seiner niedlichen und friedliebenden Art und war der wohl unschuldigste Charakter der Serie. Viele Fans litten deswegen besonders mit, als er in der ersten Staffel von Jamie Lennister , gespielt von Nikolaj Coster-Waldau (47), aus dem Turmfenster geschubst wurde und seitdem nicht mehr laufen kann.

Zur Erinnerung: Daraufhin folgte seine lange Reise in den Norden, bei der er schließlich den Platz des "Dreiäugigen Raben" einnahm.

Achtung, Spoiler!

Nun kehrt er in der dritten Folge der siebten Staffel wieder zurück von seiner Reise jenseits der Mauer – und zwar weiser und ernster als je zuvor. Bei der Reunion mit seiner Schwester Sansa Stark (Sophie Turner, 21), die ihre Tränen kaum zurückhalten kann, ist er auffallend gefasst und beherrscht.

Ganz schön gross geworden

Von seiner kindlichen und emotionalen Art scheint nichts mehr übrig zu sein und auch sein Aussehen hat sich eindrucksvoll verändert.

GOT PREM 7.0 Noice

A post shared by Isaac Hempstead Wright (@isaachwright) on

Mittlerweile ist Isaac Hempstead-Wright 18 Jahre alt und kein kleiner Junge mehr. Doch auch mit seinem neuen Auftreten kann er überzeugen.

Schließlich zeigt er in der Serie die Entwicklung vom kleinen Kind zum scharfsichtigen jungen Mann, der mit seinem erworbenen Wissen als "Dreiäugiger Rabe", bestimmt noch eine Schlüsselrolle spielen wird. (uma)© top.de

Bildergalerie starten

"Game of Thrones": Siebte Staffel feiert Premiere mit Serienstars

Die Erfolgsserie "Game of Thrones" geht in die siebte Staffel. Zur großen Premiere kamen Kit Harington, Sophie Turner und viele andere Serienstars der HBO-Produktion. Die Bilder vom roten Teppich zeigen, wie sehr sich die Schauspieler von ihren Charakteren unterscheiden.
Teaserbild: © imago/Cinema Publishers Collecti