Die Neuigkeiten um die Fantasy-Serie "Game of Thrones" überschlagen sich derzeit. Der Sender HBO hat die Pilotfolge eines Prequels mit prominenter Besetzung im Sommer abgedreht – und jetzt auf Eis gelegt. Dafür wurde aber eine andere Serie bestellt, die vor den GoT-Ereignissen spielt: "House of Dragons".

Mehr Infos zu "Game of Thrones" finden Sie hier

Laut dem Branchenportal "Deadline.com" informierte Autorin und Regisseurin Jane Goldman die Darsteller und Crew vom Aus des lange geplanten "Game of Thrones"-Prequels. Unter anderem betroffen: der zweifach Oscar-nominierte Hollywoodstar Naomi Watts. Sie sollte die Hauptrolle übernehmen.

Zu den Gründen äußerte sich der US-TV-Sender nicht, bei HBO werden in der Entwicklung befindliche Serien generell nicht offiziell kommentiert. Fest steht, dass die Serie rund 1.000 Jahre vor den Geschehnissen aus "Game of Thrones" spielen und sich hauptsächlich um die mysteriösen White Walker drehen sollte.

Die im Sommer abgedrehte Pilotfolge werden Fans nun wohl leider nie zu sehen bekommen. Angeblich kam sie bei einem Testpublikum nicht besonders gut an.

Eine GoT-Serie abgesagt, eine neue angekündigt

Insider vermuten, dass die Serie gestoppt wurde, weil sie zeitlich doch zu weit entfernt vom Serienhit gespielt hätte. Fast im gleichen Atemzug gab es nämlich grünes Licht von HBO für ein anderes "Game of Thrones"-Prequel: "House of Dragons".

Sie soll 300 Jahre vor GoT spielen und sich dem Titel entsprechend um den Targaryen-Clan drehen, aus dem "Mother of Dragons" Daenerys Targaryen hervorging.

Wie auch bei der abgesagten Prequel-Serie ist der Autor der Romanvorlage, George R. R. Martin, mit an Bord bei der Entstehung. Bei den viel kritisierten letzten Staffeln von "Game of Thrones" war er als Schreiber nicht mehr dabei, lediglich als Berater und Co-Produzent.

Die Ereignisse aus "House of Dragons" sollen jedenfalls nahtlos in den Start von "Game of Thrones" übergehen, wodurch der Serien-Kosmos deutlich erweitert werden würde – und Fans viel mehr von der Geschichte des "Mad Kings", Daenerys' Vater, zu sehen bekommen würden.

Wann "House of Dragons" in Deutschland startet, steht allerdings noch in den Sternen.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Alter Holzprügel entpuppt sich als verblüffend wertvoll

Der Besitzer rechnete mit bestenfalls 20 Euro und wurde doch reich entlohnt: Ein alter Holzstab entpuppte sich bei Horst Lichter als ein verblüffend werthaltiges Stück deutscher Handwerksgeschichte.