"Game of Thrones": Die Stars bei der Premiere von Staffel 8

In New York feierte die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones" ihre Premiere. Stars wie Kit Harington und Emilia Clarke schritten in der "Radio City Music Hall" über den roten Teppich.

Seit dem Ende der Dreharbeiten versucht sich Maisie Williams (Arya Stark) an bunteren Haaren.
Emilia Clarke verkörpert die Drachenkönigin Daenerys Targaryen. Wird es ihr in der finalen Staffel gelingen, den Eisernen Thron zu erobern und die Gefahr aus dem Norden zu bannen?
Sophie Turner spielt die Rolle der älteren Tochter Sansa aus dem Hause Stark. Auch sie wird in der letzten Staffel bei den Machtspielchen in Westeros ein Wörtchen mitreden.
Auch Isaac Hempstead-Wright ist als Bran Stark in der letzten Staffel zu sehen - und wir dürfen gespannt sein, welche Geheimnisse er noch enthüllt.
Ob der Wildling mit Rauschebart die Geschehnisse am Ende von Staffel 7 überlebt hat, bleibt abzuwarten. Auf dem roten Teppich war Kristofer Hivju (Tormund Riesentod) mit seiner Frau Gry Molvær auf jeden Fall dabei.
Gwendoline Christie legt für den roten Teppich ihre Rüstung ab und präsentiert sich im Kontrast zu ihrer Serienfigur Brienne von Tarth in einem elfenhaften Kleid.
Ihr treuer Knappe und Begleiter war ebenfalls dabei: Daniel Portman verkörpert Podrick Payne.
Aidan Gillens Charakter Petyr Baelish hat mit seinen Intrigen viele der Wendungen in "Game of Thrones" vorangetrieben. In der vergangenen Staffel wurde ihm von Arya Stark das Handwerk gelegt. Auf dem roten Teppich zeigte er sich mit seiner Freundin Camille O'Sullivan.
Indira Varma (Ellaria Sand) und Pedro Pascal (Oberyn Martell): Wiedervereint auf dem roten Teppich.
Das Wiedersehen mit seinem schädelzerquetschenden Widersacher Hafþór Júlíus Björnsson (Gregor Clegane) nutzte der Schauspieler, um sich für seinen grausamen Tod in Staffel 4 zu revanchieren.
Nicht umsonst trägt Björnsson in der Serie den Beinamen "Der Berg". Der Isländer ist 2,05 Meter groß und fast 200 Kilogramm schwer. Daneben: seine Frau Kelsey Henson.
Rory McCann (Sandor Clegane) trägt in der Serie ebenfalls einen Beinamen. "Der Hund" hat sich im Laufe der Staffeln zu einem echten Fan-Liebling entwickelt.
In der letzten Staffel brach Nikolaj Coster-Waldau alias Jamie Lennister mit seiner Schwester und Königin und ritt gen Norden, um dort bei der Verteidigung von Westeros zu helfen. Lena Headey (Cersei Lennister) verpasste die Premiere aufgrund einer Krankheit.
Jerome Flynn rettete als Bronn in der vergangenen Staffel das Leben von Jamie Lennister.
Jason Momoa ist vielen Zuschauern als Aquaman bekannt. Aber auch in "Game of Thrones" war er anfangs mit von der Partie. Als Khal Drogo zog er mit seinen Kriegern durch Essos und ebnete den Weg für die Drachenkönigin. Zur Premiere erschien er mit seiner Frau Lisa Bonet.
Auch andere ehemalige Darsteller wie Jack Gleeson (Joffrey Baratheon), die das Spiel um den Thron bereits verloren haben, wollten auch noch einmal mit Freunden und Kollegen feiern.
Mark Addy saß bereits auf dem heiß begehrten Thron von Westeros - doch ein Wildschwein beendete die Regentschaft von König Robert Baratheon.
Margaery Tyrell weilt ebenfalls nicht mehr unter uns, aber Natalie Dormer sieht immer noch aus wie eine echte Königin.
Charles Dance verkörperte in der Serie Tywin Lennister. Von der bösen Überraschung auf der Toilette, wo er von seinem Sohn Tyrion erlegt wurde, hat er sich allem Anschein nach gut erholt.
Neben den Weißen Wanderern gilt es in der letzten Staffel auch Pilou Asbaek alias Euron Graufreud die Stirn zu bieten.