Das lange Warten ist (fast) vorbei, die siebte Staffel von "Game of Thrones" startet am 17. Juli. Bevor es so weit ist, blicken wir noch einmal auf das Geschehen in Westeros zurück und beantworten die wichtigsten Fragen.

Mehr als ein Jahr ist vergangen, seit die sechste Staffel von "Game of Thrones" furios endete. Cersei Lennister (Lena Headey) entledigte sich auf einen Streich all ihrer Feinde, indem sie die Große Septe mit Seefeuer in die Luft jagte.

Die neue Staffel startet - das verrät der Sender kurz vor Ausstrahlung.

König Tommen (Dean-Charles Chapman) war über den Verlust seiner Ehefrau Margaery Tyrell (Natalie Dormer) derart schockiert, dass er sich aus dem Fenster stürzte. Anstatt über den Verlust ihres Sohnes zu trauern, setzte sich Cersei kurzerhand selbst auf den Thron.

Währenddessen wurde Jon Schnee (Kit Harington) zum König des Nordens ausgerufen, Daenerys Targaryen segelt mit einer riesigen Flotte Richtung Westeros. Und hinter der Mauer lauern die Weißen Wanderer, während so langsam der Winter beginnt.

Das Ende der sechsten Staffel ließ also jede Menge Fragen offen. Wir spekulieren, wie es weitergehen könnte.

Kann sich Cersei Lennister auf dem Eisernen Thron halten?

Cersei ist der Donald Trump der Sieben Königslande. Kaum jemand hätte geglaubt, dass sie es auf den Eisernen Thron schaffen könnte - und kaum jemand glaubt daran, dass sich Cersei Lennister lange im Zentrum der Macht halten können wird.

Denn ihre Gegner sind mächtig und zahlreich. Vor allem natürlich Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), die mit ihrem riesigen Heer und zahlreichen Verbündeten wie Tyrion Lennister (Peter Dinklage), den Graufreuds oder den Tyrells in Richtung Westeros segelt, um selbst den Eisernen Thron zu besteigen.

Fast alle sind also gegen Cersei, sogar ihr eigener Bruder und Ex-Liebhaber Jaime (Nikolaj Coster-Waldau). Dieser wirkte alles andere als begeistert, als seine Schwester den Thron bestieg.

Jaime verdiente sich einst den Beinamen "Königsmörder", als er den durchgedrehten König Aerys II. Tagaryen erschlug, der Königsmund durch Seefeuer zerstören wollte.

Genau dieses Verbrechen hat Cersei nun tatsächlich begangen. Tötet Jaime nun seine eigene Schwester? Darüber kann nur spekuliert werden.

Ziemlich sicher ist allerdings, dass Cersei zum Ende der siebten Staffel nicht mehr auf dem Eisernen Thron sitzen wird.

Wird Daenerys Herrscherin der Sieben Königslande?

Ja. Auf Daenerys als neue Herrscherin zu tippen, ist ähnlich gewagt wie dem FC Bayern in der kommenden Bundesliga-Saison die nächste Meisterschaft zu prophezeien.

"Ich bin Daenerys Sturmtochter vom Blut des alten Valyria, und ich nehme mir, was mein ist! Mit Feuer und mit Blut werde ich es mir holen", sagte sie bereits in der zweiten Staffel. Nun ist die Transformation zur Königin perfekt.

Die "Mutter der Drachen" landet in Staffel sieben in Westeros und wird gegen Cersei um den Eisernen Thron kämpfen.

Sicherlich wird viel Blut fließen, es wird unerwartete Wendungen geben, aber spätestens am Ende der Staffel wird Daenerys gekrönt - alles andere wäre ein faustdicke Überraschung!

Wann erfährt Jon Schnee von seiner Herkunft?

Jeder, der mal in einem Dorf gewohnt hat, kennt das: Alle reden über jemanden - nur derjenige, den es betrifft, weiß davon nichts.

So ist es auch bei Jon Schnee, der im Gegensatz zu sämtlichen Fernsehzuschauern keine Ahnung hat, wer seine Eltern sind.

Ist Ihr Magen stark genug? Das Video dazu gibt es hier.

In einer Vision von Jons Halbbruder Bran wurde deutlich, dass Ned Starks Schwester Lyanna Jons Mutter ist. US-Sender HBO veröffentlichte zwischenzeitlich einen Stammbaum, der die Theorien bestätigte, dass Jons Vater Rhaegar Targaryen ist.

Somit hat auch Jon einen Anspruch auf den Eisernen Thron.

"Du weißt gar nichts, Jon Schnee", pflegte seine Wildlings-Freundin Ygritte ständig zu sagen. Doch das dürfte sich in Staffel sieben ändern. Jon wird ziemlich sicher von seiner königlichen Herkunft erfahren.

Und dann gemeinsam mit Daenerys zu herrschen? Der Titel der Buch-Vorlage von George R.R. Martin deutet darauf hin: "Das Lied von Eis und Feuer".

Doch zunächst einmal wird Jon damit beschäftigt sein, den Norden gegen die Weißen Wanderer und Intriganten aus den eigenen Reihen zu verteidigen.

Was führen Sansa Stark und Petyr "Littlefinger" Baelysh im Schilde?

Nichts Gutes, zumindest was "Littlefinger" angeht. Der einstige Bordellbesitzer will selbst auf den Eisernen Thron, um mit Sansa Stark (Sophie Turner) an seiner Seite zu herrschen.

Ihr Bruder Jon sei nur ein Bastard, sie die wahre Erbin von Winterfell, flüstert Petyr Baelysh (Aidan Gillen) ihr zu. Sansas Reaktion auf die Revolutionspläne im Norden war nur schwer zu durchschauen.

Dass sie sich allerdings gegen ihren Bruder wendet, scheint ebenso unwahrscheinlich wie dass Baelyshs Pläne von Erfolg gekrönt sein könnten.

"Littlefinger" ist ein heißer Kandidat, um die siebte Staffel nicht zu überleben.

Wen bringt Arya Stark als Nächstes um?

Arya Stark (Maisie Williams) schleppt seit Staffel eins eine Liste mit Namen von Personen herum, an denen sie blutige Rache nehmen will.

Mittlerweile wurde Arya von den "Männern ohne Gesicht" zur perfekten Killerin ausgebildet, was zuletzt Walder Frey auf brutale Art und Weise erfahren musste.

Als letzte lebende Personen stehen auf Aryas Liste Cersei, der Hund, der Berg (der zwar schon einmal gestorben ist, aber als Zombie-Leibwächter zurückkehrte), Sir Ilyn Payne, Melisandre, Beric Dondarion und Thoros von Myr.

Jeder könnte der Nächste sein. Aber sicher ist, dass die Liste in Staffel sieben deutlich kürzer werden dürfte. Und dass Arya beim Kampf um den Thron eine wichtige Rolle spielen wird.

Wo steckt eigentlich Gendry?

Wer erinnert sich noch an Gendry (Joe Dempsie)? Der Bastardsohn von König Robert Baratheon spielte in den ersten drei Staffeln eine mal mehr und mal weniger große Rolle.

14 Fragen zu "Game of Thrones", die nur echte Fans beantworten können.

Der Schmied war sich seiner Herkunft nicht bewusst und wurde von der Roten Priesterin Melisandre um einige Tropfen königlichen Blutes erleichtert, die diese für ein Ritual brauchte.

Davos Seewert befreite Gendry aus Melisandres Fängen. Am Ende der dritten Staffel ruderte Gendry davon und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Gendrys Fans - von denen es nicht wenige gibt - fragen sich, was aus ihm geworden ist. Ist das Boot gekentert? Rudert er immer noch? Taucht er in Staffel sieben wieder auf?

Immerhin ist Gendry ein Königssohn. Er könnte also durchaus noch eine wichtige Rolle spielen und theoretisch sogar sein Recht auf den Thron einfordern.

Man darf gespannt sein, ob der Schmied irgendwann irgendwo wieder aus der Versenkung erscheint.

Und wann schreibt George R. R. Martin wieder ein Buch?

Schon lange, bevor es den weltweiten Hype um die Serie gab, hatte "Game of Thrones" eine Menge Fans. Bereits 1996 erschien der erste Band von "Das Lied von Eis und Feuer".

Das bislang letzte Buch, "Ein Tanz mit Drachen", wurde 2012 gedruckt. Seitdem warten die Fans, die Serie hat das Geschehen in den Büchern längst überholt.

Zwei Bände hat Schöpfer George R. R. Martin noch geplant, um das Epos abzuschließen. Bereits im April 2013 teilte der Schriftsteller mit, ein Viertel des Buches geschrieben zu haben. Ganz offensichtlich konnte der 68-Jährige das Tempo aber nicht beibehalten.

Mittlerweile wird davon ausgegangen, dass das mit Spannung erwartete Buch nicht vor 2018 auf den Markt kommen wird. Bei einer kürzlich erhobenen Umfrage glaubten sogar 35 Prozent der Fans, dass die Bücher gar nicht mehr erscheinen werden.

Da hilft nur Abwarten - und sich mit der Serie trösten.

Alle News und Infos zu "Game of Thrones"