Die erste Folge der finalen Staffel von "Game of Thrones" hat bereits nach 24 Stunden einen neuen Zuschauerrekord aufgestellt. Wenn auch keinen durchweg positiven, denn: 54 Millionen haben illegal geguckt.

Mehr TV-News gibt es hier

Millionen Fans haben sie herbeigesehnt: Die Frage, wer auf dem eisernen Thron sitzen wird, wird in der achten Staffel von "Game of Thrones" endlich beantwortet.

Die erste Folge der HBO-Serie knackte sofort jegliche Zuschauerrekorde. 17,4 Millionen Menschen schauten offiziell die Folge namens "Winterfell".

Viel höher noch ist jedoch die Zahl der illegalen Zuschauer. Innerhalb von 24 Stunden wurde die Folge sagenhafte 54 Millionen Mal raubkopiert.

China und Indien sind Spitzenreiter

Wie der amerikanische "Business Insider", der sich auf eine Analyse des Unternehmens "Muso" beruft, berichtet, sollen die Raubkopien vor allem in China und Indien illegal gemacht worden sein.

Der Grund dafür könnte vor allem in China an der Zensur liegen. Sechs Minuten wurden aus der ersten Folge herausgeschnitten.

Raubkopien sind kaum zu verhindern

"Trotz erheblicher weltweiter Bemühungen zur Bekämpfung der Piraterie in den letzten paar Jahren zeigen diese Daten, dass die Verbraucher immer noch in nicht lizenzierte Quellen getrieben werden, um Inhalte zu finden", erklärt "Muso"-Chef Andy Chatterley.

"Die Rechteinhaber müssen verstehen, dass das Piraterie-Publikum einige ihrer größten Fans beinhaltet, was vor allem eine riesige kommerzielle Chance darstellt", führte er weiter aus.

Finale dürfte noch höhere Zahlen erreichen

Die Zahl der Raubkopien für das Finale der letzten Staffel dürften daher unvorstellbar hoch werden. Schon die letzte Folge der siebten Staffel wurde innerhalb von 72 Stunden 120 Millionen mal illegal gestreamt.

Die neuen Folgen der letzten GoT-Staffel sind in Deutschland immer montags ab 3 Uhr auf Sky Atlantic HD zu sehen, ab 4 Uhr dann auch auf Sky Ticket, Sky Go und Sky Q. (bl)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Game of Thrones": Die Stars bei der Premiere von Staffel 8

In New York feierte die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones" ihre Premiere. Stars wie Kit Harington und Emilia Clarke schritten in der "Radio City Music Hall" über den roten Teppich.