Gerade ist die siebte Staffel der Fantasy-Serie "Game of Thrones" gestartet. Fans haben monatelang darauf hingefiebert, ihre Helden wie Cersei oder Jon Snow wieder um den Eisernen Thron kämpfen zu sehen. Doch für viele Rollen waren ganz andere Schauspieler vorgesehen …

Mehr News und Infos zu "Game of Thrones"

Die britische Schauspielerin Lena Headey (43) verkörpert die rachsüchtige Cersei Lennister so überzeugend, dass man sich niemand anderen in der Rolle vorstellen kann.

Allerdings sollte zuerst ein anderer Star den Charakter spielen: "Akte X"-Ikone Gillian Anderson (48). Das plauderte die Casting-Direktorin Nina Gold jetzt im "Vanity Fair"-Interview aus.

Aber auch andere Rollen der HBO-Serie wären fast von anderen bekannten Schauspielern übernommen worden.

"Outlander"-Star fast bei "Game of Thrones"

Kaum jemandem steht ein Schottenrock so gut wie ihm: Sam Heughan. Die meisten kennen den 37-Jährigen als Jamie Fraser in "Outlander".

2014 offenbarte er im Gespräch mit dem "Vulture"-Magazin, dass er für den König Renly Baratheon in GoT vorgesprochen hatte.

Witzige GoT-Parodie von Kit Harrington beweist: Der Mann ist nicht nur heiß.


"Siebenmal nahm ich am 'Game of Thrones'-Casting teil. Ich sprach für Renly vor und für eine Rolle in der Nachtwache. Und ich sagte nur: 'Los. Gebt mir ein Schwert.'"

Statt Sam verkörperte schließlich der Brite Gethin Anthony (33) in acht Folgen den Lord von Sturmkap.

Kit Harington nicht als Jon Snow?

Er zog drei Staffeln lang den Hass der TV-Zuschauer auf sich: Der irische Schauspieler Jack Gleeson (25) spielte den tyrannischen und sadistischen König Joffrey Baratheon.

Ob Eugene Simon, der ebenfalls dafür vorgesprochen hatte, den Joffrey genauso gut verkörpert hätte?

Zuzutrauen wäre es ihm zumindest: Als frömmelnder Lancel Lennister, den er am Ende spielte, hatte er die Sympathien auch nicht gerade auf seiner Seite.

Ein ähnlicher Fall spielte sich bei Jon Snow ab. Für viele Fans gibt es sicherlich keine bessere Besetzung als Kit Harington (30).

Ursprünglich war allerdings Iwan Rheon (32) für die Rolle im Gespräch. Dass er sie nicht bekam, kann man durchaus als Glücksfall bezeichnen: Er brillierte dann bekanntlich als sadistischer Ramsay Bolton.

Zu viel nackte Haut

Die Rolle der Sansa Stark wollte eigentlich die 21-jährige Britin Izzy Meikle-Small für sich gewinnen.

Im Interview mit "The Telegraph" erzählte sie im Mai 2013: "Ich habe mich für die Rolle der Lady Sansa Stark beworben, sie aber nicht bekommen. Ich war ein bisschen traurig, denn die Show ist so erfolgreich. Aber sehr unglücklich bin ich nicht. Schließlich zeigen alle in der Serie sehr viel Haut. Ich denke, dass meine Eltern damit nicht einverstanden gewesen wären."

So sind Izzys Eltern zufrieden - und Sophie Turner (21) sicher auch, denn sie konnte sich am Ende über die Zusage freuen.

Bildergalerie starten

"Game of Thrones": Siebte Staffel feiert Premiere mit Serienstars

Die Erfolgsserie "Game of Thrones" geht in die siebte Staffel. Zur großen Premiere kamen Kit Harington, Sophie Turner und viele andere Serienstars der HBO-Produktion. Die Bilder vom roten Teppich zeigen, wie sehr sich die Schauspieler von ihren Charakteren unterscheiden.

© top.de