Das Warten auf den Winter hat ein Ende: Die Premiere der achten Staffel von "Game of Thrones" hat Sonntagnacht gleich mehrere Rekorde gebrochen.

Mehr Infos zu "Game of Thrones" finden Sie hier

Wer sitzt nach der letzten Folge auf dem Eisernen Thron? Wie läuft das Wiedersehen im Hause Winterfell? Welche Figur wird die längste Serien-Schlacht aller Zeiten nicht überleben? Lange haben Fans weltweit auf den Beginn der letzten Staffel der Erfolgsserie "Game of Thrones" gewartet. Die 54-minütige erste Folge "Winterfell" lässt beim US-Bezahlsender HBO kräftig die Kasse klingeln. Wie der Sender mitteilte, haben Sonntagnacht 17,4 Millionen Zuschauer den Beginn der achten Staffel gesehen.

"Game of Thrones" stellt mehrere neue Bestmarken auf

Das ist nicht nur für die Fantasy-Serie ein Rekord, sondern auch für den Sender - nie zuvor hatten so viele Menschen gleichzeitig für eine Folge "Game of Thrones" eingeschaltet. Auch beim dazugehörigen Video-On-Demand-Dienst HBO Now gab es noch nie so viele Zuschauer für eine Episode. Zum Vergleich: die Premiere der siebten Staffel sahen laut HBO rund 16,1 Millionen Menschen, die letzte Folge der siebten Staffel 16,7 Millionen Zuschauer.

Doch das ist nicht die einzige Bestmarke zum Auftakt der achten Staffel. Auch viral verbreiteten sich Neuigkeiten über Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), Jon Schnee (Kit Harington), Sansa Stark (Sophie Turner), Tyrion Lennister (Peter Dinklage) und Co. mindestens so rasch wie das einstige Seefeuer aus Staffel zwei: Mit fünf Millionen Tweets und elf Millionen Erwähnungen wurde so viel wie noch nie über eine "Game of Thrones"-Folge getwittert. (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Game of Thrones"-Hotel aus Eis und Schnee

Wer auf dem Thron der Throne Platz nehmen oder die "Hall of Faces" betreten möchte, kann das noch bis April tun. In Finnland wuchs seit Oktober wieder ein Stück Westeros aus Eis und Schnee. Das "Game-of-Thrones"-Hotel war schon im Jahr zuvor ein wahrer Publikumsmagnet.