"Ich komme aus dem Weltall": "Außerirdischer" DSDS-Kandidat singt unterirdisch schlecht

"DSDS ist immer wieder für Überraschungen gut", sagte Pietro Lombardi. Leider nicht immer für gute. Dafür diesmal für außerirdische - und für Dieter Bohlen eine ganz delikate.

Für alle, die meinen, "Deutschland sucht den Superstar" (RTL) sei nicht von dieser Welt, gab es diesmal erneut schlagkräftige Beweise. Im Guten wie im Schlechten, mit überirdischen und unterirdischen Performances. Eine leuchtete sogar gülden! Die schönste Überraschung aber: Hat Dieter Bohlen eine bisher unbekannte Tochter?
Seit 2010 ist Nicole Frolov DSDS-Fan und hat ihrem 16. Geburtstag entgegengefiebert, um endlich mitmachen zu können. Ihre Schwester, die sie heimlich anmeldete, machte es möglich. Nun performte die angehende Abiturientin "Never Enough" aus dem Soundtrack von "The Greatest Showman". Bot sie eine große Show?
Pietro Lombardi war von Nicole begeistert. "Unglaublich, das war richtig, richtig schön! Auf so was wie dich habe ich gewartet!" Auch Oana Nechiti ("Bewundernswert!") und Xavier Naidoo ("Die Bühne wird dein Zuhause sein!") waren angetan. Und Dieter Bohlen? Der Pop-Titan reimte gar: "Nicole - du bist toll!" Viermal Mega-Ja!
Isabelle Genth zählte leider zu den negativen Überraschungen. Sie singt und tanzt gern - aber beides nicht gut. Pietro: "Es war gut, dass du hier warst, damit dir Profis sagen können, dass du nicht singen kannst." Dieter: "Das war an Unmusikalität nicht zu überbieten. Du auf der Bühne - hau dir das aus der Rübe!"
2012 wurde Marco Kappel (17) von Dieter Bohlen höchstpersönlich als "Wunderkind-Rocker" bezeichnet. Damals stand Marco im Finale von "DSDS Kids" - und gewann! Hat er sich entwickelt? Xavier hatte Sorge: "Biste gut durch den Stimmbruch gekommen?"
Marco hatte versprochen: "Ich werde rocken!" Er hielt Wort. Mit einer beinahe zu professionellen Performance begeisterte er mit einer "fetten Stimme" (Dieter), die so gar nicht zur Erscheinung passte. "Da scheinen wir damals bei 'DSDS Kids' keine so schlechte Arbeit gemacht zu haben", war Bohlen froh. Und Marco einstimmig im Recall.
Witzig und ungeplant: Mit Marcel Kaiser (19) schaute noch ein Finalist von "DSDS Kids 2012" beim selben Casting vorbei. Der Österreicher weinte damals bitterlich im Publikum, als er das Finale nicht gewann. Und heute? Er knöpfte sich "You and I" von Lady Gaga vor.
Marcel Kaiser spaltete die Jury ein bisschen. Oana ("Du wirkst souverän"), Xavier ("Das kommt glatt, fast aalglatt rüber") und Dieter ("Das Einmaleins beherrschst du, keine Frage") rangen sich zum Ja durch. Nur Pietro ("Du bringst keine Gefühle rüber") erteilte eine Abfuhr. Egal, Marcel kehrt im Recall zurück.
Sarah Rosemann aus Wuppertal nimmt seit 2014 Gesangsunterricht. Nach ihrem Auftritt empfahl Dieter: "Der hat dich betrogen. Der soll dir das Geld zurückgeben!" Du hast jeden Ton versemmelt. Als Hobby ist das okay, aber ich bin mir 1.000-prozentig sicher, dass du nie eine gute Sängerin wirst. Das grenzte an Körperverletzung!"
Eigentlich ist Veranika Lämmlein Hardrock-Fan. Für DSDS wählte sie aber "No Roots" von Alice Merton. Sie hatte Spaß an ihrer Version, die Jury leider nicht. Dieter: "Nein, nein, das war nicht gut." Xavier: "Jedenfalls nicht gut genug für uns hier." Viermal nein, und das Lämmlein geht zurück in seine Heimat - nach Tuntenhausen.
Stefan mag sich als Abgesandten der Aliens sehen, zu hören waren unterirdisch schlechte Töne. Seine Eigenkomposition (Dieter: "Gucci, Gucci Lady?") war "angenehm im Beat", so Xavier, das Endresultat "fand ich nicht so geil". Pietro wollte nix schön reden: "Es war katastrophal. Aber vielleicht gefällt's den Aliens."
Durch ihre eigene Welt stöckelt auch Dolicha Grey. Sie nennt sich alterslos und "aus München", ist aber 27 und kommt aus Stockstadt. Sie ist "auf halbem Weg" vom Mann zur Frau und brachte Mit-Performerin Menora mit, die der Jury Schampus servierte, damit, so Dolicha, "ihr die Show auch überlebt".
"Bitch, sorry, I'm f...ing talented!" Dolicha Grey ist von sich absolut überzeugt. Die Jury war es nicht. Gefühlt acht Sekunden sang die YouTuberin den Refrain von "Doggy" von Katja Krasavice, das war's. Auch für Dolicha. Dieter: "Leb wohl, leb gut, leb schön - aber: Du kannst gar nicht singen!"
Jennifer Duis (27), angehende Erzieherin und Mutter einer anderthalbjährigen Tochter, kam, sang ("Keiner ist wie du" von Sarah Connor) und siegte! Oana war vom "Gesamtpaket" begeistert. "Du bist eine tolle Frau!" Dieter: "Das war sehr authentisch, du hast mich positiv überrascht." Aber die richtige Überraschung kam noch ...
Jennifer ist hin und weg von Dieter Bohlen! "Ein Kindheitstraum wird für mich wahr." Denn: Ihr Papa hat die Mama früh verlassen. Und weil Bohlen dem Papa so ähnlich war, schaute Jennifer alle DSDS-Sendungen - und der "Pop-Titan" wurde so was wie der Ersatzvater aus der Ferne. Rührend! Und plötzlich - Windbestäubung - hat Dieter ein siebtes Kind.
Francesco Mobilia (21) ist "Michael Jackson Tribute Artist", was Pietro an der "Beat It"-Jacke gleich erkannte ("Yes. Endlich. Michael!"). Dass Francesco ein Jacko-Medley acapella bieten wollte, konnte Dieter gar nicht glauben: "Geht das denn ohne Rhythmus?" Ging, denn Francesco hat ja sich - er beatboxte!
Francesco kann nicht nur Jacko. "Grenade" von Bruno Mars war genial. "Das hat hier noch keiner so toll gesungen", lobte Dieter, Pietro war baff: "Du hast richtig rausgehauen. Deine Reise wird weit gehen!" Dafür sorgte Xavier: Er ("Der Kerl ist so gut!") überreichte Francesco die Gold-CD, das Direkt-Ticket zum Auslands-Recall in Südafrika!