Aller Abschied fällt schwer. Das gilt besonders, wenn es um den Abschied vom eigenen Kind geht, wie Pietro Lombardi jetzt feststellen musste. Der Sänger muss für Dreharbeiten ins Ausland – und verabschiedet sich deshalb in einem emotionalen Clip von Sohn Alessio.

Mehr News zu DSDS finden Sie hier

Pietro Lombardi teilt beinahe alles mit seinen rund 800.000 Instagram-Abonnenten. Auch der vorläufige Abschied von seinem dreijährigen Sohn Alessio bildet da natürlich keine Ausnahme.

Ein neues Video zeigt den Musiker kurz vor seiner Abreise nach Thailand. Dort wird er als neuer Juror für "Deutschland sucht den Superstar" vor die Kamera treten. Doch schon vor der Abreise bricht die Trennung von seinem Sohn Pietro Lombardi offenbar das Herz.

Trennungsschmerz schon vor der Abreise

"Werde dich vermissen mein Schatz. Papa ist bald wieder da", schreibt der "Phänomenal"-Interpret zu seinem Clip. Darin fragt sich der einstige "DSDS"-Sieger unterdessen: "Wie kann man einen Menschen so sehr lieben?!"

Ein Gefühl, das ganz offensichtlich auf Gegenseitigkeit beruht: "Hast du Papa lieb?", fragt der 26-Jährige seinen Sohn. "Ja!", lautet die Antwort. "Wie viel?", will Pietro wissen. "Ganz viel", verkündet Alessio.

Instagram-Follower feiern Papa Pietro

Klar, dass die Follower angesichts dieser zuckersüßen privaten Momente völlig aus dem Häuschen sind. "Wie süß! [...] Du bist ein super Papa", freut sich ein Fan. Und ein weiterer meint: "Man merkt einfach, wie sehr du deinen Sohn liebst."

Trotzdem muss Söhnchen Alessio nun vorerst bei Mama Sarah Lombardi und ihrem Freund Roberto bleiben. Pietro Lombardi reist unterdessen mit seinen Kollegen aus der neuen "DSDS"-Jury, Pop-Titan Dieter Bohlen, Xavier Naidoo und Oana Nechiti, nach Thailand. Dort findet der Auslands-Recall der 16. Staffel der RTL-Castingshow statt.  © 1&1 Mail & Media / CF

Vor acht Jahren stand Pietro Lombardi das erste Mal vor Dieter Bohlen. Heute nimmt er neben dem Pop-Titan am Jury-Pult von "Deutschland sucht den Superstar" Platz. Höchste Zeit, einmal Danke zu sagen.