Vergangene Woche wurde Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury geworfen. RTL ist nun auf der Suche nach einem Nachfolger.

Weitere TV-& Streaming-News finden Sie hier

Nachdem vergangene Woche RTL Xavier Naidoo wegen eines fragwürdigen Videos aus der DSDS-Jury geworfen hatte, kündigte Dieter Bohlen in der vergangenen Show an, dass es einen neuen Juroren geben solle. Könnte es Michael Wendler sein?

Bereits am Samstag erklärte Dieter Bohlen, dass die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" in der nächsten Show wieder zu viert sein könnte. Wie die "Bild" aus RTL-Kreisen erfahren haben will, soll niemand Geringeres als Michael Wendler für Xavier Naidoo einspringen. Denkbar sei demnach, dass der Schlagerstar nur in einer Folge oder in allen weiteren Liveshows mitmache.

Das sagt DSDS-Juror Dieter Bohlen

Von den Verhandlungen des Senders mit dem Sänger wisse das DSDS-Urgestein Dieter Bohlen allerdings nichts. Der Pop-Titan, der wegen seines Statements zum Naidoo-Rauswurf selbst in die Kritik geraten war, scheint von dem möglichen Ersatz auch nicht sonderlich begeistert – Zitat: "Das ist Schwachsinn! Was soll der denn in der DSDS-Jury? Einen Juror Michael Wendler wird es mit mir nicht geben."

Dieter Bohlen erklärte der "Bild" außerdem, dass durchaus auch die Option bestünde, einfach nur zu dritt weiterzumachen. Man sei demnach nicht verzweifelt auf der Suche nach einem vierten DSDS-Juror.

Michael Wendler meldet sich zu Wort

Und was sagt Michael Wendler zu den ganzen Spekulationen um seine Person? Der 47-Jährige meldete sich in seiner Insta-Story zu dem Thema zu Wort. Dort stellte der Schlagerstar klar: "Ich helfe immer gerne, aber ich werde am Samstag nicht in der DSDS-Jury sitzen!"  © 1&1 Mail & Media / CF

RTL: Xavier Naidoo muss DSDS-Jury nach Rassismus-Vorwürfen verlassen

Xavier Naidoo ist nicht nur Sänger, er tritt auch immer wieder in TV-Sendungen auf - wie in der aktuellen Staffel von DSDS. Aber das hat der Sender nun beendet. Der Entscheidung waren schwere Vorwürfe vorausgegangen.