Mit dieser Nachricht ist RTL ein echter Coup gelungen: Der Kölner Sender hat für sein Casting-Format "Deutschland sucht den Superstar" keinen geringeren als Xavier Naidoo verpflichtet.

Mehr TV-News finden Sie hier

DSDS-Chef Dieter Bohlen und sein einstiger Schützling Pietro Lombardi werden in Zukunft neben dem "Söhne Mannheims"-Sänger Xavier Naidoo in der Jury sitzen. Das hat RTL jetzt bekanntgegeben.

Wer den vierten Platz in der DSDS-Jury besetzen wird, will der Privatsender demnächst bekanntgeben.

Er freut sich besonders auf Bohlen

Für Naidoo sei "die Entdeckung und Förderung musikalischer Talente eine Herzensangelegenheit", schreibt RTL in einer Pressemitteilung. "Bitte bringt mich zum Staunen und Schwärmen", appelliert der Musiker an künftige Kandidaten.

Besonders freue er sich auf die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen. "Wir wollen schon seit Jahren etwas gemeinsam machen, leider hat es zeitlich bisher nicht geklappt."

Erster DSDS-Einsatz schon in einer Woche

Neben zahlreichen musikalischen Erfolgen hat der 47-Jährige auch TV-Erfahrungen vorzuweisen: 2011 und 2012 saß er in der Jury von "The Voice of Germany" und spielte von 2014 bis 2016 als Gastgeber eine tragende Rolle bei "Sing meinen Song - das Tauschkonzert".

Am 16. Oktober 2018 wird Xavier Naidoo erstmals als DSDS-Juror im Einsatz sein. Dann beginnt die Aufzeichnung der nunmehr 16. Staffel.

Talente, die sich seinem Urteil stellen wollen, haben noch bei drei offenen Castings die Chance, sich für die Show zu bewerben.

Ausgestrahlt wird die neue Staffel laut RTL Anfang des Jahres 2019. (dh/jwo)

Verwendete Quellen:

  • RTL
Teaserbild: © MG RTL D / Stefan Gregorowius