Da hat Dieter Bohlen wohl aufs falsche Pferd gesetzt. Bei einem Familienausflug warf ihn das störrische Tier ab - und verletzte das DSDS-Urgestein.

Im Interview verrät sie die Antwort - und wie sie zu Dieter Bohlen steht.

Autsch! Dieter Bohlen reitet normalerweise gerne auf Sachen herum. Auf schlechten Darbietungen seiner DSDS-Kandidaten zum Beispiel. Ob er aber noch mal auf einem Pferd reitet, wird sich der Pop-Titan das nächste Mal reiflich überlegen.

Bei einem Ausflug mit seinen Kindern auf einen Reiterhof suchte sich Bohlen ein besonderes Pferd aus: Das größte Exemplar für den größten Pop-Titan Deutschlands - klar!

Doch das Wildpferd war offenbar nicht sein größter Fan. Obwohl es von zwei Männern festgehalten wurde, drehte es durch.

Dieter Bohlen hörte seine Bänder knirschen

"Ich bin dann runtergeflogen und hing im rechten Steigbügel. Das Bein hatte sich verdreht, und ich kam nicht aus dem Bügel raus", erklärt Bohlen "RTL.de".

Eine äußerst schmerzhafte Situation für den DSDS-Juror. Er habe seine Bänder sogar knirschen hören.

Aber ein Dieter Bohlen jammert nicht: "Dann war der Onkel Doktor da, die haben das ein bisschen geschient, getapt und ein paar Spritzen gegeben."

DSDS: Bodyguard trägt Dieter Bohlen zum Pult

Bei den Aufnahmen zur kommenden Folge von "Deutschland sucht den Superstar" war der lädierte Pop-Titan trotzdem dabei. Bilder zeigen, wie er lachend von seinem Bodyguard zum Jury-Pult getragen wird.

Er hätte natürlich auch mit Krücken dorthin humpeln können - aber: alles für die Show!

Wie schwer hat sich Dieter Bohlen verletzt?

Ob sich Bohlen die Bänder gerissen oder nur überdehnt hat, ist nicht bekannt. Auch RTL kann auf Nachfrage unserer Redaktion keine Auskunft über die Schwere seiner Verletzung geben.

Und Bohlen? Der eröffnete an diesem Donnerstag ein Modegeschäft in seiner Heimatstadt Oldenburg - ohne eine Schiene zu tragen.

Über den Unfall oder Schmerzen schweigt er sich aus - wie ein echter Kerl eben.

Mehr Infos und News zu DSDS