(sl/cze/PR) - Waren die ganzen Teenies gestern Abend nicht zu Hause? Die DSDS-Show unter dem Motto "80er, 90er und das Beste von heute" war doch tatsächlich Endstation für Justin-Bieber-Lookalike Sebastian. Dabei hatte er die Jury erneut voll und ganz überzeugt.

Gleich als Erster musste der 16-Jährige auf die Bühne - und begeisterte die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" wie in fast jeder Show. Bei allen drei Auftritten gestern bekam er ausschließlich Lob, Chef-Juror Dieter Bohlen war besonders von Wurths Interpretation von Milows "Ayo Technology" angetan: "Mehr Mut und mehr Ehrlichkeit geht nicht. Er hat es toll gemacht." Offensichtlich nicht toll genug für die Zuschauer - mit den wenigsten Anrufen musste Sebastian am Ende die Show verlassen.

Letzte Woche wurde Adrian Bujupi mit Lob überhäuft, diese Woche konnte er nur mit "More" von Usher überzeugen. Seine Performance zum Backstreet-Boys-Song "We've got it going on" hingegen war laut Jury-Mitglied Patrick Nuo "supercool, aber nicht so stark wie letzte Woche". Das sah Bohlen genauso. Kritik gab es auch für den Song "(I Just) Died In Your Arms Tonight" - diesen Auftritt fand der Pop-Titan schlicht "Käse".

Wieder Kritik musste der Österreicher Marco Angelini einstecken - vielleicht auch wegen seiner DSDS-Kritik im Laufe der Woche? Da hatte er von Zwang und Mauscheleien berichtet und Dieter Bohlens Sprüche als "Mist" bezeichnet. Dementsprechend bekam er nur für seinen Auftritt mit "Fly Away" Lob von der Jury. Für "Hollywood Hills" von Sunrise Avenue (Patrick: "Es war wackelig") und "Major Tom" hingegen gab es Jury-Schelte. Bohlen brachte es auf den Punkt: "Du musst aufpassen, dass die Leute dich mit so einer Leistung nicht auf den Mond schießen." Taten die Zuschauer bekanntlich nicht.

Balladen-Queen Sarah Engels zeigte laut Jurorin Fernanda Brandao bei Tina Turners "The Best" "viel Persönlichkeit" - für die Jurorin war der Auftritt die "beste Performance" von Sarah bisher. Bei dem Schmusesong "Footprints In The Sand" von Leona Lewis waren die Juroren ebenfalls von Sarah begeistert. Für Dieter Bohlen war die Brünette "die Beste am Abend" und für Jury-Kollegin Fernanda ist Sarah von nun an ihr "Liebling".

Zuschauer-Liebling Pietro Lombardi mausert sich vom DSDS-Clown zum Favorit der Show. Von der Jury gab es wieder Lob. Bei der Ballade "To Make You Feel My Love" hatte Patrick Nuo "Gänsehaut" und Pop-Titan Bohlen war "stolz" auf Pietro. Was will ein DSDS-Kandidat mehr?

Das waren die Songs der Kandidaten
Ardian Bujupi"(I Just) Died In Your Arms Tonight" von Cutting Crew
"We’ve Got It Going On" von den Backstreet Boys
"More" von Usher
Marco Angelini"Major Tom (Völlig Losgelöst)" von Peter Schilling
"Fly Away" von Lenny Kravitz
"Hollywood Hills" von Sunrise Avenue
Sarah Engels"What A Feeling" von Irene Cara
"The Best" von Tina Turner
"Footprints In The Sand" von Leona Lewis
Sebastian Wurth"I Promised Myself" von Nick Kamen
"Mandy" von Westlife
"Ayo technology" von Milow
Pietro Lombardi"I Just Called To Say I Love You" von Stevie Wonder
"Sweat (A La La La La Long)" von Inner Circle
"To Make You Feel My Love" von Kris Allen