Sonja Zietlow führt auch 2017 wieder durch "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!". Die Kandidaten stehen schon (inoffiziell) fest, jetzt verrät die Moderatorin aber, wen sie auf keinen Fall im Camp sehen will: Sarah und Pietro Lombardi.

Alle News rund ums "Dschungelcamp 2017"

Es ist die Promitrennung des Jahres, die man in ganz Deutschland unweigerlich mitbekommen hat: Pietro und Sarah Lombardi. Um noch mehr von sich in der Öffentlichkeit preiszugeben wäre der nächste Schritt also ein logischer: Ab zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!"

Dagegen hat sich nun Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow höchstpersönlich ausgesprochen. Sie schimpft im Interview mit "TV Digital": "Was wollen die denn bei uns noch Geheimes zeigen, was sie in den letzten Jahren nicht schon freiwillig breitgetreten haben wie einen Flurteppich?"

Zwar hätte sie nichts gegen ein Ehepaar in der Sendung, da dadurch eine neue Beziehungsebene im Camp wäre, doch das DSDS-Pärchen hat laut Zietlow nichts mehr anzubieten.

"Dschungelcamp 2017": Alle Sendetermine im Überblick.

Sonja Zietlows Hass-Dschungel-Kandidaten

Die "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!"-Moderatorin verrät außerdem, welche Dschungelcamp-Kandidaten sie am wenigsten leiden kann.

So sollen Giulia Siegel aus der vierten, sowie Michael Wendler aus der achten Staffel die größten Dramaqueens aller Zeiten sein.

Am zickigsten fand Sonja Zietlow Helena Fürst aus der letzten Staffel sowie Desirée Nick. Letztere schaffte es in der zweiten Auflage von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" mit ihrer Schlagfertigkeit aber sogar auf den Thron.