Fünf Stunden OP bei Michael Wendler: Der Schlagersänger erlitt am Dienstag bei den Dreharbeiten zur RTL-Show "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" einen bösen Unfall und brach sich die rechte Hand. Bisher durfte er das Krankenhaus noch immer nicht verlassen.

Michael Wendler wollte mit einer Stunt-Einlage den Ruf der Dschungel-Memme ablegen, doch das nahm ein böses Ende. Er verletzte sich bei den Dreharbeiten des Dschungelcamp-Spin-offs "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!". Der Schlagersänger ließ sich an einem Strang abseilen.

Die Aktion heißt "Rap Sliding", eine Extremsportart, bei der man geschützt durch ein Seil beispielsweise an einer Wand entlang Richtung Boden rennt. Wie die "Bild" berichtet, war das Seil aber offenbar zu lang. Der 43-Jährige wurde wohl zu schnell herabgelassen und er stützte seinen Fall mit den Händen. Dabei brach er sich das Kahnbein, wie sein Management mitteilte.

Sofort danach sei Wendler in die Notfall-Ambulanz der Kölner Eduardus-Klinik gebracht worden - und wurde fünf Stunden operiert. "Der Bruch ist kompliziert, es haben sich Wurzeln verschoben. Aber er ist gut drauf", sagt seine Frau Claudia der "Bild".

Der Schlagersänger müsse mindestens noch bis Mittwoch in der Klinik bleiben und danach vier Wochen einen Gips tragen. Danach geht's weiter zur Reha. Sein Management teilte auf Facebook mit, dass in den nächsten Tagen mehrere Auftritte des Schlagersängers abgesagt werden müssen.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Wie es nun mit Wendler beim Sommer-Dschungelcamp weitergeht, ist offen. Der 43-Jährige nimmt auch bald mit seiner Frau an der RTL-Promi-Tanzshow "Stepping Out" teil. Hier soll er die Proben mit zweiwöchiger Verspätung beginnen. Jetzt heißt es aber erst einmal: Bettruhe und gesund werden. Gute Besserung! (am)