Dschungelcamp 2019: Das sind die Rollen der zwölf Kandidaten

Die zwölf Dschungelcamp-Kandidaten stehen offiziell fest. Auch dieses Jahr sind wieder viele verschiedene Charaktere dabei. Wer wird die Nervensäge, wer das naive Blondchen und wer zieht blank? Wir haben den knallharten Kandidaten-Check gemacht.

Die Camp-Mutti: Sibylle Rauch wurde unter anderem als Schauspielerin und Porno-Darstellerin bekannt. Nach dem Höhenflug dann der Fall: Ihre Kokain-Sucht kostete sie in den 90er Jahren ihre Karriere. Danach rappelte sie sich langsam wieder auf und kämpfte sich zurück. Von ihrer Vergangenheit wird sie im Camp viel erzählen, den anderen Kandidaten als Camp-Mutti aber auch Mut machen und unter die Arme greifen.
Der Um-jeden-Preis-ins-Rampenlicht-Typ: Tommi Piper ist vor allem durch seine Synchronisation von Alf bekannt geworden. Er selbst ist der Meinung, dass Alf seiner Karriere geschadet hat. Mit 77 Jahren ist für ihn noch lange nicht Schluss. 2016 hat er sogar angekündigt, Fernsehstudios abklappern zu wollen, damit er neue Rollen bekommt. Und hier sind wir: Tommi wird sich ins Rampenlicht drängen, groß und breit über Alf reden und sich wieder ins Gespräch bringen wollen.
Der Siegertyp: Sandra Kiriasis ist eine ehemalige Bobfahrerin und mit insgesamt 15 Goldmedaillen vermutlich daran gewöhnt, zu gewinnen. Deswegen wird sie auch nicht aufgeben und bis zuletzt kämpfen. Und wer ihr im Weg steht, wird gnadenlos überholt.
Die Heulsuse: Gisele Oppermann ging als die größte Heulsuse in die Geschichte von "Germany's next Topmodel" ein. Das ist mittlerweile zehn Jahre her. Man möchte meinen, dass die 30-Jährige langsam erwachsen geworden ist. Wir glauben aber nicht daran, Gisele wird auch im Camp ganz klar die Heulsuse werden.
Die Freizügige: Leila Lowfire, wer ist das? Mit ihrer Freundin hat sie einen Podcast mit dem Titel "Besser als Sex". Das sagt eigentlich auch schon alles. Aus diesem Grund wird Leila die Freizügige im Dschungel werden, vielleicht erfreut sie die Zuschauer auch mit ein paar offenherzigen Anekdoten. Und wer weiß, womöglich verdreht sie dem einen oder anderen Kandidaten den Kopf.
Das Weichei: Felix van Deventer, bekannt aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", ist mit seinen 22 Jahren das Küken im Dschungel. Von ihm ist nicht viel bekannt. Wir sind aber der Meinung: Das Nesthäkchen könnte das Weichei im Camp werden.