• Nach Lucas Cordalis steht der nächste Dschungelcamp-Teilnehmer für 2022 fest.
  • Es geht ihm um PR.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Es wird "pompöös" im Urwald: Modeschöpfer Harald Glööckler will 2022 in das RTL-Dschungelcamp in Australien ziehen. Der 55-Jährige kündigte seine Teilnahme am Freitagabend in der Dschungelcamp-Ersatzshow des Senders aus Hürth bei Köln an.

"Es geht mir in erster Linie um PR. Weil ich brauche PR, damit es finanziell nicht schlecht wird", erklärte der für seine opulent-kitschige Optik bekannte Modemacher seine Beweggründe. Zudem sei er "ein Junge vom Land". Er habe schon viele Ratten in seinem Leben gesehen.

IBES: Lucas Cordalis zieht ins Dschungelcamp

Glööckler war damit der zweite Promi, dessen Teilnahme an der Show bekannt gegeben wurde. Mitte der Woche hatte bereits Lucas Cordalis, Sohn des allerersten Dschungelkönigs Costa Cordalis, verkündet, bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" mitmachen zu wollen.

Weil RTL das Dschungelcamp aus Australien wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr absagen musste, nahm der Privatsender eine "Dschungelshow" als Ersatz ins Programm. (msc/dpa)

"Dschungelshow": Warum dürfen die Kandidaten keine eigene Kleidung tragen?

Die Kandidaten dürfen im Dschungelcamp nicht ihre eigene Kleidung tragen. Hose, Pullover, Schuhe und sogar die Socken bekommen sie gestellt. Dr. Bob erklärt, warum das so ist. © RTL Television