• Eric Stehfest offenbarte im Dschungelcamp, dass er gern wieder den Kontakt zu seiner Mutter suchen würde.
  • Stehfests Ehefrau Edith wurde als 17-Jährige vergewaltigt, zum Prozess vor Gericht kam es 2020.
  • Infolgedessen brach der Kontakt zu seiner Mutter nach einer "heftigen Aussprache" ab.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2022 finden Sie hier

Am sechsten Tag bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gab es eine emotionale Beichte von Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest. Zu Beginn der Folge offenbarte er, eine ernste Absicht im Camp zu verfolgen: "Ich möchte, dass mich jemand hört und auch sieht. Jemand sehr bestimmtes", vertraute er sich Tina Ruland bei einem privaten Gespräch am Fluss an. "Ich habe jetzt schon seit längerer Zeit keinen Kontakt mehr zu meiner Mama. Ich möchte ihr einfach ein Signal senden, dass ich mir sehr, sehr wünsche, dass wir wieder zueinander finden", erklärte er.

Die letzten Jahre seien für den Ex-GZSZ-Schauspieler nicht leicht gewesen, "weil die Vergewaltigung und der Missbrauch bei meiner Frau und mir das Thema waren". Seine Ehefrau Edith Stehfest musste dem Täter zuletzt vor Gericht gegenübertreten. Die 27-Jährige wurde mit 17 Jahren vergewaltigt. Der Prozess gegen ihren Peiniger startete 2020. "Das Verhältnis zwischen mir und meiner Mama ist, glaube ich, beschädigt. Weil uns Sachen ereilt haben, die man nicht so einfach verdauen und wegstecken kann", erklärte Stehfest weiter.

Eric Stehfest will sich bei seiner Mutter entschuldigen

Infolgedessen sei es zwischen Eric und seiner Mutter zu einer "heftigen Aussprache" gekommen "und da habe ich sie sehr verletzt". Seitdem herrsche Stille. Erics Ziel: "Ich will mich einfach entschuldigen, dass ich die Liebe von ihr zu mir angezweifelt habe. Ich habe jetzt erst schätzen gelernt, was es bedeutet, eine Mama zu haben."

Tina Ruland hatte aufmunternde Worte für den Schauspieler: "Eine Mama hört nie auf zu lieben, egal was passiert, egal wie groß die Verletzungen sind", sagte sie. "Wenn eins in deinem Leben sicher sein wird: Dass deine Mama dich liebt, egal was du machst."

Lesen Sie auch: So geriet Eric Stehfest in eine Testosteron-Abhängigkeit  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Dschungelcamp, Skandale, Schlagzeilen, Aufreger , Hitlergruß, Kniefall, Pinkel-Gate
Bildergalerie starten

Hitlergruß, Kniefall, Pinkel-Gate: Das waren die größten Skandale im Dschungelcamp

RTL spannt mit "Ich bin ein Star - holt mich raus" seit 2004 eine Art goldenes Netz für C- und D-Promis: Wenn die Karriere mal stockt, dann lassen sich im Dschungelcamp Schlagzeilen machen. Aufmerksamkeit ist die wichtigste Währung. Doch der Wechselkurs ist nicht immer günstig: Wir zeigen Ihnen die größten Aufreger und Skandale.