Sonja Zietlow und Daniel Hartwich knöpften sich im Dschungel-"Nachspiel" die Camper noch einmal vor. Heraus kamen pikante Enthüllungen, neue Zickereien und beinahe schon wieder eine peinliche Danni-Büchner-Soloshow.

Eine Kritik
von Rupert Sommer

Eigentlich waren die Ekelprüfungen für dieses Jahr ja schon durchgestanden. Doch dann riss RTL wieder alte Wunden auf: So präsentierten die Giftspritzen Sonja Zietlow und Daniel Hartwich beim "Nachspiel" von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" noch einmal große Fremdschäm-Momente und viel diabolische Lästerei.

Darunter den mehr als denkwürdigen Augenblick, als Danni Büchner, die wandelnde Dschungel-Witwe, am Lagerfreuer über den Prinzen und späteren Dschungelkönig Damien fies hergezogen war. Sie ätzte, dass dieser angeblich noch nie im Leben Sex gehabt habe. Nun filmten die Kameras mit, wie der Verspottete eben diese Boshaftigkeit mitanhören musste.

Gnade vom Dschungelkönig

Sonja Zietlow ist ein treuer Prince-Damien-Fan. "Es ist relativ selten, dass jemand so nett ist, der so erfolgreich ist."

Der amtierende Dschungel-Regent und frühere DSDS-Gewinner reagierte wie so oft extrem zurückhaltend: "Ich fühle mich so ein bisschen hintergangen", sagte er bloß.

Kurz darauf konfrontierten ihn Zietlow und Hartwich auf dem Show-Sofa mit seiner Peinigerin Danni. Und die bekam plötzlich Nervenflattern. "Mir tut es wirklich leid, dass ich so einen Mist geredet habe", stammelte sie. "Ich wollte dich nicht verletzten." Ein Moment der Erkenntnis - und kein Skandal, auf dem die Lästersendung aufbauen konnte.

"Entschuldigung angenommen", konterte Strahlemann Damien nämlich umgehend. Dabei wäre jede Art von verbalem Ausfall völlig verständlich gewesen. Doch wieder einmal blieb er höflich. Und "La Büchner" kam wieder einmal durch.

"Ich wollte dich nicht verletzen": Danni hatte hinter Prince' Rücken über angebliche Sex-Unerfahrenheit gelästert.

Schlimmer noch: Eifrig strickte die Trash-TV-Selbstvermarkterin an neuen Opfererzählungen. "Ich war ja echt eine Nervensäge hoch zehn", sagte sie zu ihren Dschungel-Dramen. Nur um gleich wieder zu relativieren: "Ich war überfordert von den Prüfungen." So kann man's auch sehen. Wenn man Danni heißt.

Sonja Kirchberger in der Nackt-Falle

Prickelnder waren dann aber die Pikanterien, die sich plötzlich doch noch im Gespräch eröffneten. So erfuhr man ganz beiläufig, dass der im Camp so unauffällige GZSZ-Darsteller Raúl Richter früher Pornofilme synchronisiert haben soll. "Ach, daher kenne ich deine Stimme", spottete Daniel Hartwich.

Und Sonja "Venusfalle" Kirchberger durchlebte Momente extremer Kamerascheu. "Es war schwer für mich, beim Schlafen gefilmt zu werden", verriet sie nun ihren Fans. Besonders übel: Die Nachwirkungen beuteln sie bis zum heutigen Tag. "Ich kann im Moment nicht nackt schlafen", sagte sie. Beim Beischlaf fühlt sie sich zum Glück aber nicht beobachtet. "Beim Sex schlafe ich ja nicht."

Wie verklemmt ist Elena Miras?

Blieb noch Elena Miras, die Zeitbombe mit der extrem kurzen Zündschnur. Von ihr weiß man jetzt in aller Drastik, wie scheinheilig sie sich im Lager in die eigene Tasche gelogen hatte.

Angeblich legte die nämlich extrem viel Wert auf Hygiene. So hatte sich Elena im Dschungelcamp darüber aufgeregt, dass Raúl ihre Trinkflasche benutzt hatte. In Momenten, in denen sie sich unbeobachtet gefühlt hatte, kam in ihr dann aber selbst das Ferkelchen durch. "Sie hat am Kochlöffel gelutscht und ihn dann wieder reingesteckt", petzte Raúl.

So verschaffte der strenge Richter Sonja Zietlow eine Steilvorlage für eine pikante Unter-die-Gürtellinie-Frage an Elena. Diese hatte ihren Lover und Kindsvater Mike Heiter bekanntlich auf "Love Island" kennengelernt. So lag die Zietlow-Frage nahe: "Wenn du noch nicht mal aus der Flasche deines Freundes trinkst: Wie seid ihr da zu Nachwuchs gekommen?"

Es sind eben genau diese Geheimnisse, die man als Fan gelüftet wissen möchte. Spätestens in der nächsten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - vielleicht dann mit Christina Grass. Die "Bachelor"-Kandidatin bekam am Ende der Sendung von Dschungelcamp-Heulboje Marco Cerullo vor laufenden Kameras einen Heiratsantrag, den sie unter Konfettiregen annahm - und damit den Weg für viele weitere Promi-Formate ebnete.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Bildergalerie starten

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Alle bisherigen Gewinner

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" geht am 10. Januar in eine neue Staffel – mit zwölf neuen Kandidaten. Wer von ihnen wohl das Zeug dazu hat, in die Fußstapfen der amtierenden Dschungelkönigin Evelyn Burdecki zu treten? Das sind alle bisherigen Gewinner.