Danni Büchner redet gerne. So auch bei ihrer Nachtwache mit Raul Richter. Zunächst geht es um das traurige Liebesleben von Prince Damien. Danach wird Markus Reinecke das Ziel ihrer Lästereien.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2020 finden Sie hier

Danni Büchner und Raul Richter sitzen zusammen am Lagerfeuer und halten Nachtwache. Damit die Zeit schneller vorbeigeht, erzählt die 41-Jährige ihrem Mitstreiter ein paar Geschichten über die anderen Kandidaten. Als erster ist Prince Damien an der Reihe.

Er habe ihr bei einer Prüfung sehr viele Dinge erzählt. "Zu Hause ist er ein Einzelgänger. Der macht nichts", beginnt Danni. Er habe nicht einmal einen Fernseher.

Damien habe auch noch nie einen Menschen geküsst und sein erstes Mal habe er ebenfalls noch vor sich. Mit 29 Jahren. Da erinnert sich Raul an eine Massage, die er dem DSDS-Gewinner gegeben hat. Prince habe dabei gesagt, dass er das gar nicht kenne.

Danni Büchner lästert über Markus Reinecke

Als nächstes steht Markus Reinecke im Fokus der 41-Jährigen. Er habe zu ihr gesagt, dass er überall erkannt werde. Frauen würden ihm an den Allerwertesten packen. "Der ist so ein Trödelfutzi, der überall erkannt wird?", fragt sie ungläubig. Sie verstehe die Welt nicht mehr.

Bestimmt würden ihm nur Frauen ohne Brille, die blind wie ein Maulwurf seien, an den Po packen. Nach der Show könne er sich aber wahrscheinlich nicht mehr vor Verehrerinnen retten. "Markus wird bestimmt der neue Samstagabendmoderator von "Vertrödeln Sie etwas" oder so." Raul sagt dazu lieber nichts. (ff)

Bildergalerie starten

Dschungelcamp 2020: Wer ist raus, wer noch dabei?

Bis zur Verkündung wurde die Promi-Riege im Dschungelcamp ausgedünnt. In unserer Galerie verraten wir, welche Stars in welcher Reihenfolge gehen mussten.