Auch an Tag sieben des Dschungelcamps muss Gisele Oppermann zur Prüfung antreten. Doch wie schon mehrfach zuvor, kann sie sich nicht dazu durchringen, die Aufgabe zu erfüllen. Und so bricht sie erneut die Prüfung ab. Das löst Unmut bei den anderen Kandidaten aus.

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2019 finden Sie hier

Gestern noch hatte Gisele Oppermann die Dschungelprüfung quasi im Alleingang bestanden. Die notorische Heulsuse rettete dadurch die Camper vor einer weiteren Zwangsdiät, während Bastian Yotta kläglich versagte und den Tag lieber für die Beichte über die Hintergründe seiner kürzlichen Verhaftung nutzte.

Doch einen Tag später scheint Gisele schon wieder vom Mut verlassen worden zu sein. Denn erneut bricht das Model die Prüfung ab. Bei den übrigen Kandidaten macht sie sich damit nicht sonderlich beliebt.

Spinne treibt Gisele in die Flucht

Schon vor der Dschungelprüfung scherzt Gisele darüber, null Sterne zu holen. Die anderen Camper finden das allerdings überhaupt nicht lustig. Immerhin hat sie bereits mehrfach für hungrige Mägen bei den Kandidaten gesorgt.

An der Prüfungsstätte angekommen wird Gisele ihre Aufgabe erklärt. Diese besteht darin, sich in eine Höhle zu begeben und dort in verschiedenen Kammern Sterne zu sammeln. Gesellschaft leisten ihr dabei allerlei Schlangen und Spinnen.

Obwohl das Model bereits bei der Erklärung ängstlich wirkt, will sie es dennoch versuchen. Doch weit kommt sie nicht: Kaum hat sie die Höhle betreten, stürmt sie auch schon wieder panisch schreiend heraus. Auf Nachfrage von Moderator Daniel Hartwich erklärt sie, dass sie vor einer riesigen Spinne geflohen sei.

Rückzieher sorgt für Unmut im Camp

Das Krabbeltier scheint ein unüberwindbares Hindernis für die 31-Jährige zu sein. Denn nur wenige Augenblicke später ruft sie die magischen Worte "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" und beendet damit die Prüfung vorzeitig mit null Sternen.

Was die anderen Kandidaten wohl von ihrem Rückzieher denken werden, will Moderatorin Sonja Zietlow daraufhin von Gisele wissen. "Die werden mich alle hassen, aber das ist mir scheißegal".

Mit ihrer Einschätzung liegt sie dann auch nicht ganz daneben. Hass schwappt Gisele zwar nicht entgegen, aber dennoch wirken die anderen, insbesondere Doreen und Sandra, angefressen.

Irgendwie auch verständlich. Immerhin hat Gisele inzwischen fünf von acht Prüfungen abgebrochen.

(thp)

Bildergalerie starten

Dschungelcamp 2019: Das ist aus den Dschungelkönigen geworden

Sie kämpften sich durch Ekelprüfungen, fades Campessen und schlaflose Nächte. Am Ende hat es sich jedoch gelohnt und sie konnten sich die Dschungelkrone aufsetzen. Doch was machen die Sieger des RTL-Dschungelcamps heute?


Teaserbild: © TV NOW / Stefan Menne