Neuer Zoff im Dschungelcamp 2019! Bastian Yotta ist nicht gut auf Gisele Oppermann zu sprechen. Er lästert fies: "Kleine Schlampe!" Was steckt dahinter?

Weitere Themen zum Dschungelcamp finden Sie hier

Seit Bastian Yotta und Gisele Oppermann an Tag sechs bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gemeinsam zur Dschungelprüfung mussten, herrscht dicke Luft.

Bastian ist sauer auf seine Mit-Camperin. Sein Vorwurf: "Ich habe bei Gisele zwei Gesichter gesehen." Sie habe sich zwar von ihm coachen lassen, doch kaum habe sie gejubelt und er versagt, habe sie ihr wahres Gesicht gezeigt.

"Sowas vergesse ich nicht"

"Sie hat geradezu darauf gewartet, um mir eins zurückzuzahlen", klagt der Fitness- und Lifestyle-Coach an. Gisele habe den Sieg zu sehr genossen – auf seine Kosten.

Am Lagerfeuer ist er sich im Gespräch mit Evelyn Burdecki sicher: "Gisele fliegt zuerst raus. Das war so eine Arschlochnummer, das werden ihr die Zuschauer nicht verzeihen!" Er stehe da "wie der letzte Idiot".

"Sowas vergesse ich nicht", stellt Bastian klar und redet sich etwas in Rage. "Sowas ist eine linke, falsche, hinterlistige Person", sagt er frei Schnauze. Gisele sei "richtig falsch". Er beobachte alles, jede Strategie von jedem Einzelnen im Camp.

"Kleine Schlampe!"

Es helfe Gisele auch nichts, wenn sie Mit-Camper Tommi Piper massiere, so Yotta. Das schütze sie nicht vor den Dschungel-Prüfungen. Dafür fällt er ein vernichtendes Urteil über das Model: "Kleine Schlampe!"

Es bleibt spannend, ob Yotta recht behalten wird.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de (cam)  © spot on news

Bildergalerie starten

Gisele Oppermann und Co.: Die nervigsten Dschungelstars

Von der Zicke über die Heulsuse bis zum Nörgler: Manchmal sind die Kandidaten im Dschungelcamp anstrengender als jede Ekel-Prüfung. Diese Kandidaten von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sind ganz besonders im Gedächtnis geblieben.