Heftige Selbstzweifel, Verlustängste und die Kampfansage, ihren Ex wieder zurückgewinnen zu wollen – bei Doreen Dietel herrscht absolutes Gefühlschaos im Dschungelcamp.

Mehr Dschungel-News lesen Sie hier

Das Dschungelcamp war für Teilnehmerin Doreen Dietel von Anfang an purer Ernst, zum Spaß sei sie jedenfalls nicht hier, sagte sie selbst.

Denn zu versagen, ist so ziemlich das Schlimmste, was sie sich vorstellen könne. Überhaupt bringe der australische Urwald völlig gegensätzliche Seiten bei ihr zutage. Zum einen wären da ihre nagenden Selbstzweifel und die panische Angst, nicht gemocht zu werden.

Obwohl sie auch an Tag zwölf die Zitterpartie durchgestanden hat und nicht rausgewählt wurde, gesteht sie am Dschungeltelefon: "Ich habe so Schiss, dass ich rauskomme und irgendwie hacken alle auf mir rum, weil ich so einen Scheiß gemacht habe. Ich habe aber keinen Scheiß gemacht. Für mich ist das mehr als nur ein Spiel."

"Warum immer ich?"

Das Problem scheint tiefer zu sitzen. Wann immer sie verlassen wurde oder ein Job nicht geklappt hat – so ist sie sich sicher – ist es ganz allein ihre Schuld: "Ich frage mich, warum immer nur ich? Was mache ich falsch?".

Da hilft es auch kaum, wenn Bastian Yotta, der genug Selbstbewusstsein für das ganze Camp in sich trägt, versucht, sie mit unbeholfenen Worten wieder aufzubauen: "Das hat mit dir persönlich nichts zu tun." Doreen will es aber besser wissen: "Doch, natürlich!".

Zur neuen Teamchefin gewählt

Lediglich Leila Lowfire schafft es, ihr einen kleinen Ego-Boost zu verpassen, indem sie die traurige Dietel zur neuen Teamchefin ernennt. Aber auch das treibt ihr wieder die Tränen in die Augen, diesmal vor lauter Rührung. "Wenn ich rausgehe, ist der größte Verlust, die Menschen, die ich hier drin zurücklasse."

Der Kampfgeist ist geweckt

Jetzt hofft sie natürlich, dass sich der kleine Aufwind auch auf andere Bereiche übertragen lässt. Zum Beispiel auf ihr Liebesleben. Es geht um Ex-Freund Tobias, den sie um jeden Preis zurückerobern will. "Um diesen Mann will ich kämpfen", erklärte Doreen bereits entschlossen vor laufenden Kameras.

Für ihre mittlerweile ehemalige Mit-Camperin Leila Lowfire war völlig klar, worauf das intensive Gefühls-Drama zurückzuführen ist: "Bei ihr sehe ich den größten Dschungel-Effekt." (fos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Dschungelcamp 2019: Die besten Sprüche der Kandidaten

Auch 2019 sind die Promis im Dschungelcamp nicht auf den Mund gefallen. Das sind die bisher besten Sprüche aus "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!".