Das Dschungelcamp 2017 ist gestartet - mit ekelhaften Dschungelprüfungen und weinerlichen Kandidaten: Hanka Rackwitz ist schon jetzt Nervensäge Nummer eins im Camp und zwischen Alexander "Honey" Keen und Florian Wess gibt's gleich zu Beginn Zoff: Das sind die Highlights der ersten Folge von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Andreas Maciejewski
Eine Kritik
von Andreas Maciejewski

Wie eklig sind die Dschungelprüfungen?

Es ist die erste Folge der neuen Staffel des Dschungelcamps, natürlich haut RTL hier gleich voll auf die Pauke: Pürierte Fischabfälle, Schweine- und Fischaugen, Truthahnhoden mit Rattenschwänzen und Schafs- und Schweinehirn an - Achtung! – Urinsauce stehen unter anderem auf dem Speiseplan. Das ist ekelhafter als Markus Majowski beim Einreiben mit Körperpuder zuzusehen. Und das soll was heißen!

Es gibt jede Menge Prüfungen und jeder muss mal ran. Alexander "Honey" Keen und Jens Büchner müssen zum Beispiel mit dem Mund Sterne aus Kakerlaken, Krabben und Schleim fischen. Aus einem großen Kasten, der wie ein Schweinetrog aussieht. Für Malle-Jens dürfte das keine große Umstellung sein.

Die Weichei-Quote ist bei den Prüfungen vor allem bei den Frauen sehr hoch. Hanka Rackwitz wird wegen eines blutigen Kratzers nahezu hysterisch und weint. Kader Loth kreischt und schimpft während und nach ihrer Prüfung, als sie mit 6.000 Kakerlaken kuscheln durfte. Und Fräulein Menke kneift bei einer Essenprüfung und tritt gar nicht erst an.

Meine Damen, so geht das nicht!

Dschungelcamp: Wer zofft sich mit wem?

Bevor die Kandidaten überhaupt ins Camp ziehen, rumpeln zwei von ihnen aneinander. Florian Wess ist von "Honey" schon genervt, obwohl er ihn noch gar nicht persönlich kennengelernt hat. Beim ersten Treffen motzt ihn der "Botox-Boy" an: "Ich kann das nicht verstehen, dass jemand wie du, der zwei Bachelor mit Eins hat, sich so nackt in der Dusche zeigt und von seinem Prügel redet. Das ist doch unterstes Niveau!"

Von "Honey" kann man wahrlich nicht behaupten, der Darling der Nation zu sein. Im Gegenteil: Nach seinen Auftritten bei "Germany’s Next Topmodel" wurde er schon beschimpft. Deswegen hat er bereits reichlich Erfahrung darin, Hater abzukanzeln: "Man hat gemerkt, dass er den Text auswendig gelernt hat und Angst hat, dass ich ihm die Show stehle." Hier deutet sich wohl eine innige Männerfreundschaft an.

Dieser Mini-Zoff war aber auch der einzige in der ersten Folge. Die Kandidaten legen bisher eine "Wir haben uns alle sooo lieb"-Attitüde an den Tag. Aber das ging schon in vergangenen Staffeln nicht lange gut ...

Dschungelcamp: Wer ist mal so richtig doof?

Sarah Joelle Jahnel und Kader Loth bekleckern sich bei einer Raterunde nicht gerade mit Ruhm. Aber mal ehrlich, wer hätte damit gerechnet? Nicht mal Sarah Joelle selbst: "Ich bin keine Denkerin, ich bin eine Doofe."

Während ihre Köpfe mit 6.000 Kakerlaken in einem gläsernen Helm stecken, sollen sie erraten, wann die australische Stadt Sydney gegründet wurde. Sarah tippt auf 1930, Kader auf 1920. Die Antworten sind natürlich so falsch wie Kaders Brüste. 1788 wäre richtig gewesen.

Und weil Sarah Joelle weiß, dass sie nicht die hellste Birne im Leuchter ist, gibt sie unvermittelt zu: "Die Viecher haben mich nicht gestört, aber ich habe euch gesagt: Ich habe keine Ahnung."

So viel Selbstreflexion hätte man ihr gar nicht zugetraut.

Dschungelcamp: Wer nervt tierisch?

Hanka Rackwitz ist auf dem Weg, die neue Helena Fürst zu werden. Die frühere TV-Maklerin hat einen Waschzwang, Kontrollzwang, Klaustrophobie und wer weiß, vielleicht auch Angst vor dem Weihnachtsmann.

Jedenfalls flennt sie gerne rum, lässt sich von den anderen Kandidaten weder helfen noch anfassen und stellt gleich ihr gesamtes Leben infrage ("Es ist so schade um die schöne Lebenszeit").

Es grenzt an ein Wunder, dass sie die Zuschauer nicht in die morgige Dschungelprüfung gewählt haben. Aber was nicht ist, wird sicher noch werden.

Dschungelcamp 2017: Knallharter Kandidaten-Check

Wer wird das Dschungel-Weichei, wer der Star? Das sagen unsere Redakteure.

Mehr Infos und News zum Dschungelcamp