Alexander Keen ist krank - und bleibt trotzdem im Dschungelcamp 2017. Wird er so zum Liebling der Zuschauer?

Honey, Honey - und kein Ende. Auf den eitlen Selfmade-TV-Star und Ex von GNTM-Siegerin Kim Hnizdo haben sich Fans und Kritiker des Dschungelcamps eingeschossen. Auf Twitter, wo ja intensiv über IBES diskutiert und gelästert wird, hat er es mit eigenem Hashtag in die Trends geschafft.

Alle Infos und News zum Dschungelcamp

Für Alexander "Honey" Keen ist die Teilnahme an der Show ganz sicher der Höhepunkt seiner - sagen wir mal vorsichtig - TV-Karriere. Da ist es nur lobenswert, dass er sich besonders anstrengt, die Zuschauer zu unterhalten.

Die Twitter-User machen sich über seine Bemühungen lustig. Als Objekt fieser Lästereien eignet er sich ja auch wesentlich besser als die ernsthaft durchgeknallt wirkende Hanka Rackwitz oder die zwar unterhaltsame, aber doch viel zu professionell und durchschaubar agierende Kader Loth.

Hier ein paar Perlen aus dem Twitter-Kosmos:

Alexander "Honey" Keen hat Bronchitis

Nun aber das: Honey ist krank! Laut Dr. Bob soll sich Keen eine Bronchitis eingefangen haben. Doch den schreckt oder stoppt das nicht! Er bleibt im Camp und lässt sich sogar für die nächste Prüfung nominieren. Alle Achtung!

Spott und Häme gibt auf Twitter natürlich trotzdem:

Wir sind gespannt, wie sich die Erkrankung auf Honeys verbleib im Dschungelcamp auswirken wird, und wünschen ihm natürlich an dieser Stelle gute Besserung! (dh)

Wie, Alexander "Honey" Keen kann noch etwas anderes, außer im Dschungelcamp "Germany's next Topmodel"-Kandidaten anschlabbern? Seit Freitagabend wissen wir: Hinter dem Zahnpastalächeln steckt ein kluger Kopf.