Jungfrau-Beichte im Dschungelcamp: Menderes Bagci bekommt von Kandidat Thorsten Legat ein überraschendes Geständnis entlockt. David Ortega überzeugt indes erneut mit seinen "Weisheiten" und Sophia Wollersheim enttäuscht all die Schlawiner unter uns.

Wer beichtet etwas Peinliches?

Tag zwei im Dschungelcamp: Und schon wissen wir wieder ein Detail mehr von einem Kandidaten, welches uns eigentlich überhaupt nix angeht. Aber Thorsten Legat entlockt Menderes Bagci das Geständnis: "Ich bin noch Jungfrau."

Eigentlich nix Schlimmes, das macht den 29-Jährigen sogar ein Stückchen sympathischer. Er habe einfach die Richtige noch nicht gefunden. Schlimm ist nur, dass Menderes' jungfräuliche Beichte von Proll Thorsten entlockt wurde.

Feinfühlig wie das Doktor-Sommer-Team legt der nach: "Du hast doch Klötze in der Buxe. Hast du nicht mal ein Bedürfnis, das zu machen? Das ist doch ein Bedürfnis, wie jeden Tag auf den Pott gehen. Du bist ein Junge, mach mal Kasalla."

Eigentlich ist die Geschichte wirklich nichts Peinliches. Weil Beichtvater Thorsten aber alles moderierte, gibt's:

Wer überzeugt mit seinen "Weisheiten"?

Die Skala mit Joey Heindles Kopf könnten wir eigentlich schon an Tag zwei ersetzen: mit David Ortegas Kopf. Kaum vorzustellen, dass ein anderer sich in den restlichen Dschungeltagen in der Doofheits-Skala vor ihm platziert.

Punkt eins: David erzählt (wohl während er schlafwandelt und vor sich hin fantasiert, anders ist das nicht zu erklären), dass er einmal vor hatte, Gentechnologie zu studieren. Klar! Dann hat er den Buchclub mit RTL II verwechselt und ist bei der Trash-Soap "Köln 50667" gelandet.

Punkt zwei: David soll erklären, wer Johnny Cash ist. Seine Antwort: "Johnny ist ein lustiger Name und Cash bedeutet halt Geld." Danke David Ortega für diese unglaublich detaillierte Beschreibung von Musiklegende Johnny Cash. Wie er wohl Eddie Money erklärt hätte?

Wer zieht im Dschungelcamp blank?

Ja ja, ihr Schlawiner. Das ist die Kategorie, zu der ihr sofort runtergescrollt habt, oder? Aber bitte seid nicht zu enttäuscht. Denn hier gibt es heute nur wenig zu holen.

Einzig Sophia Wollersheim steht hier wieder einmal im Mittelpunkt. Sie gewinnt übrigens die Prüfung die "Qual der Zahl", bei der sie und Helena Tiere mit ihren Körperteilen wie Gesicht, Mund und Füße ertasten müssen. Nicht mit den Brüsten! Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Sophias Team bekommt etwas zu Essen, Helenas nicht. Das nur der Vollständigkeit halber.

Während der Dschungelprüfung hat sich ein spitzbübisches Insekt mitten in Sophias Ausschnitt versteckt.

Sonja Zietlow hilft ihr, das Viech zu entfernen. Die Moderatorin stochert öffentlichkeitswirksam im Dekolleté herum und das war's auch schon.

Aber: Sophia hat noch nicht unter dem Wasserfall geduscht. Da kommen dann bestimmt die Schlawiner auf ihre Kosten.

Wer zofft sich im Dschungelcamp?

Überraschung! Natürlich erneut Thorsten Legat und Rolf Zacher. Die beiden streiten wieder ... ja, über was eigentlich? Einfach des Streitens wegen.

Und am nächsten Tag ist der Zoff schon wieder beigelegt. Rolf sagt zwar, dass er Thorsten am liebsten "eine gedrückt" hätte. Das tut er auch, allerdings nur in einem kuscheligen Sinne. Die Streithähne umarmen sich und alles ist wieder gut.

Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis der Streit zwischen den beiden eskaliert. Wenn der Hunger kommt, dann kommen auch die Aggressionen. Und Thorsten mutiert dann zum Hulk. Jede Wette.