Das Dschungelcamp 2016 leert sich - nicht. Überraschenderweise muss an Tag elf kein Kandidat die Show verlassen. Dafür kommt es bei Ricky Harris' Auszug zu einem Eklat - und Thorsten Legat wettert fleißig gegen die Damenwelt.

Wer muss heute raus?

Die überraschende Antwort: keiner. Weil Rolf Zacher und Gunter Gabriel wegen ihrer angeschlagenen Gesundheit das Dschungelcamp vorzeitig verlassen mussten, bleiben die restlichen sieben Kandidaten drin.

Das haben die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich aber erst nach der letzten Werbepause verraten, damit auch alle Zuschauer schön brav am Fernseher bleiben.

Die heutigen Anrufe zählen aber trotzdem und werden mit den morgigen addiert.

Wer zofft sich mit wem?

Gemotze zum Abschied: Gestern wurde Ricky Harris von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt. In der heutigen Sendung zeigt RTL seinen Auszug. Und die übrig gebliebenen Kandidaten sind wohl ganz froh, dass der Ex-Talkmaster endlich weg ist.

Thorsten Legat kritisiert ihn sogar noch: "Ich mag deine andere Facette nicht, das sage ich dir ganz ehrlich. Wenn du authentisch gewesen wärst, dann hätte ich dich gemocht."

Auch Helena wird in diesem Leben kein Ricky-Harris-Fan mehr. Der 53-Jährige will sie zum Abschied umarmen. Die TV-Anwältin lässt ihn aber abblitzen. Ricky findet danach nur wenig schmeichelhafte Worte für Helena und bezeichnet sie als einen "Depp von unten bis oben".

Tag zehn bei "Ich bin ein Star, holt mich hier aus!" steht ganz im Zeichen von Ricky Harris. Der Moderator versucht die verlorene Gunst der Dschungelcamper wiederzugewinnen. Aber warum schreit er dabei die ganze Zeit? Und auch Thorsten Legat sorgt für einige Fragezeichen.

Außerdem ist Thorsten wieder einmal genervt von Helena. Die beiden sollen zusammen einen Schatz suchen, der Schlüssel hängt über einem stinkenden Dschungelteich. Um diesen zu erreichen, müssen sie sich gegenseitig Halt geben. Das missglückt aber gründlich: Thorsten und Helena plumpsen jedes Mal in die Gülle. Schatzsuche gescheitert.

Zurück im Camp dreht Thorsten auf: "Mann diese Scheiße". Jürgen Milski bemerkt: "Jetzt wird es wieder interessant." Thorsten fängt an zu wüten: "Frauen, die kannst du alle in den Wind schießen. Nichts können die." Ihm gehe alles "auf den Sack": "Diese Hinterfotzigkeit, diese Schleimerei und dieses Arschkriechen."

Wenig später kommt Helena zurück. Und es stellt sich heraus: Eigentlich ist Thorsten gar nicht so wütend auf sie, es überwiegt einfach die Enttäuschung, verloren zu haben. Zu Jürgen sagt er: "Ich glaube, das hätten wir beide auch nicht geschafft. Ich muss das akzeptieren. Helena hat keine Kraft gehabt."

Wer zickt sich an?

Helena Fürst und Sophia Wollersheim bekommen sich beim Kochen in die Haare. Die eine will den Gemüsestängel im Essen haben, die andere nicht. Die eine tut so viel Knoblauch rein, wie sie will, die andere würde lieber erst die anderen Camper befragen.

Sie sehen: Der Lagerkoller macht sich langsam breit. Aus einer Nichtigkeit entbrennt gleich ein Streit.

Thorsten Legat ist die Zickerei jedenfalls leid. Am Dschungeltelefon beschwert er sich, dass er nach dem ganzen Frauengezänk das Camp wohl "nicht ganz normal" verlassen werde.

Hmm, nein Thorsten, das wirst du definitiv nicht - auch, weil du das Camp schon nicht "ganz normal" betreten hast.

Wer stellt sich doof an?

Nathalie Volk und Menderes Bagci müssen heute zur Prüfung. Zusammen mit Tausenden Dschungeltierchen müssen sie zur "Lotterie des Grauens" und Fragen beantworten. Dort wird klar: Auf Günther Jauchs Ratestuhl bei "Wer wird Millionär?" hätten die beiden schon Probleme bei der 50-Euro-Frage.

Eine Frage aus dem Bereich Deutsch: Wie viele Vokale kommen in dem bekannten Zungenbrecher "Fischers Fritz" vor? Die beiden geben gleich auf. Sie kennen das Sprichwort nicht! 16 wäre richtig gewesen.

Dann Mathe: Welche Zahl kommt heraus, wenn man alle Punkte eines sechsseitigen Spielwürfels zusammenzählt? Menderes ruft: "18!" Das stimmt nicht. 21 wäre richtig gewesen.

Und Erdkunde: An wie viele Länder grenzt Deutschland an? Auch das wissen die beiden nicht. Neun wäre richtig gewesen. Menderes glaubt aber, dass Spanien an Deutschland grenzt. Die Erdkundebücher müssen wohl neu geschrieben werden.

Um fair zu sein: Die beiden beantworten vier von sieben Fragen und holen damit vier Sterne. Mit Ruhm bekleckern sie sich aber nicht.

Nathalie glänzt fast vollständig mit geistiger Abwesenheit. Ihre "hilfreichsten" Aussagen waren "Baaaaah" und "Ich kann hier drin nicht denken". Das haben wir gesehen.

Menderes erledigt zwar den Hauptteil der Denkarbeit, brüllt aber bei scheinbar einfachen Fragen die falschen Antworten heraus.

Erinnern Sie sich? 2001 war der große PISA-Schock in Deutschland. Menderes war damals noch im Schulalter. Ob er wohl an der Studie als Schüler beteiligt war?