Tag 2 im Dschungelcamp bringt einige Teilnehmer zum Weinen und fast alle zum Jammern. Auch die Twitter-Welt zeigt sich unzufrieden mit der missmutigen Stimmung im Camp.

Eigentlich ist auch das keine richtige Überraschung: Haben die Camper erst einmal ihr Lager bezogen und eine Nacht auf Hängematten und Pritschen hinter sich, macht sich die Ernüchterung breit.

Das Einzige, was dann noch hilft, sind Witze über die unausgeschlafenen, ungeschminkten Gestalten. Deswegen bündelte das Internet zur zweiten Ausgabe der neuen Staffel noch einmal die Kräfte und twitterte, was die magere Handlung im Dschungel eben so hergab.

Walter Freiwalds körperlicher und emotionaler Zustand im Dschungelcamp 2015 beschäftigt noch immer das Netz.

Rebecca Siemoneit-Barum findet auf ihrem Scheitel Harz - und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Auch Fernsehkoch Steffen Henssler wendet sich angeekelt ab.

Gut möglich, dass Patricia Blanco noch nie etwas von Twitter gehört hat. Jedenfalls offenbarte sie gestern eklatante Lücken in Bezug auf gewisse Social-Media-Fachbegriffe.

Ein Fotokissen, das ihren Freund Chrissi und zwei Hunde zeigt, lässt Angelina Heger in Tränen ausbrechen.

Nach zahlreichen Staffeln mit zig Dschungelprüfungen, aber null Todesfällen hätte aber auch mal jemandem auffallen können, dass die Aufgaben vielleicht gar nicht so lebensgefährlich sind, wie RTL gerne behauptet.

Die neuen "Promi"-Camper geben sich herzlich wenig Mühe zu verbergen, dass sie in erster Linie aus Geldnot in den Dschungel gezogen sind.

Erst die Qualle und dann das: Walter ist auf Twitter das Lieblingsopfer für unrühmliche Vergleiche.

Und auch sein beinahe verzweifelter Aufruf, ihm doch endlich wieder einen Job im Fernsehen zu geben, wird nicht hundertprozentig ernst genommen.

Zusammenstellung: sag