Auch Natascha Ochsenknecht wurde nun in den Streit zwischen Domenico de Cicco und Evelyn Burdecki hineingezogen. Auf welcher Seite sie dabei steht und warum, macht sie unmissverständlich klar.

Mehr Dschungel-News gibt es hier

Der Dschungelstreit zwischen Evelyn Burdecki und ihrem Ex Domenico de Cicco zieht immer weitere Kreise. In der neuesten Folge deutete der Italiener an, dass sich die Blondine und der ehemalige Fußballer Umut Kekilli nähergekommen sein sollen.

Gespannt wurde daher auf die Reaktion von Natascha Ochsenknecht gewartet, die schließlich mit Unterbrechungen von 2009 bis 2017 mit dem 34-Jährigen liiert war. Doch die stellt sich in der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Stunde danach" überraschend auf die Seite von "Team Evelyn"!

Lesen Sie auch: So war Natascha Ochsenknechts Notre-Dame-Posting gemeint

"Ich glaube ihr"

"Der Domenico hat überhaupt nicht recht. Ich bin schon lange Team Evelyn. Ich glaube Evelyn", stellt Ochsenknecht klar. In ihren Augen sei Evelyn "süß, ein ganz schnuckeliges Mädchen", der sie sogar zutraut, am Ende die Dschungelkrone zu ergattern.

Und auch Umut Kekilli selbst äußert sich zu den Vorwürfen. Er beteuert im Interview mit Sender RTL kurz und knapp: "Ich kann nur sagen, dass ich nichts mit ihr hatte." (stk)  © spot on news

Dschungel-Buhmann Domenico De Cicco: Warum mag ihn niemand mehr?

Image-Killer Dschungelcamp? Domenico De Cicco giftet sich vom Platz 5 der Zuschauergunst auf den Schlussrang – sein Umgang mit Ex-Freundin und Fan-Liebling Evelyn sorgt für Unmut!