• Schauspieler und Musiker Daniel Donskoy moderiert in Berlin am 1. Oktober die Show zur Verleihung des Deutschen Filmpreises.
  • Zeitversetzt wird die Veranstaltung im ZDF übertragen.
  • Donskoy bricht im Vorfeld eine Lanze für das deutsche Kino.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Der Schauspieler und Musiker Daniel Donskoy (31) wird die nächste Ausgabe des Deutschen Filmpreises am 1. Oktober moderieren.

Die Show im Palais am Berliner Funkturm wird am gleichen Abend zeitversetzt um 23:00 Uhr im ZDF übertragen, wie die Veranstalter am Montag weiter mitteilten. Donskoy ist unter anderem für die Late-Night-Talkshow "Freitagnacht Jews" (WDR) bekannt, der gebürtige Moskauer spielte auch in Serien ("Sankt Maik", "The Crown") und Filmen ("Crescendo") mit.

Donskoy freut sich auf die "Herausforderung": "Wir feiern den deutschen Film"

Daniel Donskoy sagt: "Das Publikum zu Hause und die Filmschaffenden im Saal durch den Abend führen zu dürfen, ist eine Herausforderung, auf die ich mich wahnsinnig freue, denn JA, deutsches Kino kann alles, wenn man kollektiv daran glaubt. Manchmal können wir hier ein bisschen mehr Glamour vertragen, deshalb arbeiten wir an einer Show, die musikalisch, anspruchsvoll und voller Enthusiasmus schreit: Wir feiern den deutschen Film."

Der Deutsche Filmpreis ist mit insgesamt knapp drei Millionen Euro die höchstdotierte nationale Auszeichnung für Kino- und Filmschaffende. Die Preisträger werden von den Mitgliedern der Deutschen Filmakademie gekürt. Die Nominierungen für die Lola-Trophäen werden am 19. August im Livestream verkündet. (dpa/hau)

Nachrichten aus anderen Regionen