Angesichts der neuen Castingshow "Curvy Supermodel" mit Designer Harald Glööckler warnt die schlanke Schauspielerin Sophia Thomalla vor fülligen Models.

"Wenn man auf einmal ein Körperbild darstellt, was übergewichtig ist, dann finde ich das genauso gefährlich, als wenn jemand sagt: Uh, du musst jetzt 50 Kilo wiegen, um perfekt zu sein", sagte Thomalla dem Magazin "Closer" (Mittwoch).

Bis zu einem Gewicht von 70 Kilo ist laut Thomalla alles in Ordnung: "Aber alles, was dann drüber geht, ab einer bestimmten Körpergröße, sage ich dann auch: Aufpassen!"

Sind Plus-Size-Models ein schlechtes Vorbild?
  • A
    Nein, Thomalla redet Blödsinn!
  • B
    Ja, zu dick ist genauso schlimm wie zu dünn.

Vom 5. Oktober startet RTL II mit einer Art Gegenstück zu Heidi Klums ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" und sucht ein kurviges Supermodel unter dem Titel "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig".

Harald Glööckler reagiert gelassen

Designer Glööckler, der neben Motsi Mabuse, Angelina Kirsch und Ted Linow in der Jury sitzt, reagierte auf Thomallas Angriff gelassen: "Ich finde es wichtig, dass man ein Zeichen setzt und sagt: Es geht auch kräftiger", sagte der 51-Jährige. "Für mich ist eine 46 ja eigentlich ein Baby-Curvy."  © dpa