(kom/cze) - Am Sonntagabend stellte Sat.1 die ersten Kandidaten seiner neuen Kuppelshow "Land sucht Liebe" vor. Doch der Erfolg blieb zur Premiere des RTL-Abklatsches aus.

Während man bei RTL mit "Bauer sucht Frau" immer wieder Quotenrekorde feiert, kann sich Sat.1 mit seiner neuen Reality-Romanze überhaupt nicht behaupten. Zur feierlichen Premiere schalteten nur wenige Zuschauer ein - ein ernüchterndes Ergebnis.

Gerade einmal 2,09 Millionen Zuschauer wollten die ersten paarungswilligen Landwirte sehen. Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen scheiterte man gar an der Millionen-Grenzen: Moderatorin Caroline Kunath und ihre Bauern lockten nur 930.000 von ihnen vor die Mattscheibe.

Der Sender hat mit der Show allerdings Großes vor. Wie das Branchenmagazin "DWDL" berichtet, soll die Kuppelei sogar ins tägliche Programm aufgenommen werden. Die Ausstrahlung am Sonntagabend sei ein Test gewesen - der gründlich danebenging.

Doch aufgeben wird man die Sendung bei Sat.1 sicherlich dennoch noch nicht - schließlich hat man mit Quoten-Überraschungen in diesem Segment Erfahrung. So startete "Schwer verliebt" einst mit ähnlich schwacher Einschaltquote und entpuppte sich letztendlich als großer Hit.