Gerald Heiser und seine Ehefrau Anna lernten sich 2017 in der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" kennen und lieben. Nun macht die 30-Jährige, die aktuell ein Kind erwartet, ihrem Liebsten eine süße Liebeserklärung.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Anna Heiser widmet ihrem Ehemann Gerald einen rührenden Instagram-Post. "Ich liebe dich bis zum Mond und wieder zurück", schreibt die 30-Jährige auf der Social-Media-Plattform. Das "Bauer sucht Frau"-Traumpaar erwartet aktuell Nachwuchs.

"Ich liebe diesen Mann jeden Tag ein bisschen mehr"

"Eine der schönsten Sachen auf der Welt ist, eine Person zu finden, ohne die man keine weitere Minute sein möchte. Ich weiß nicht, ob es an den Schwangerschaftshormonen liegt, aber ich liebe diesen Mann jeden Tag ein bisschen mehr", kommentiert Heiser ein Pärchenbild, auf dem sie dem 35-Jährigen einen Kuss auf die Wange gibt.

Anna und Gerald lernten sich vor gut drei Jahren in der RTL-Show "Bauer sucht Frau" kennen. Für ihre große Liebe zog die gebürtige Polin sogar nach Namibia. Nur ein Jahr später folgte die Hochzeit.

Anna Heiser erlitt Anfang 2020 eine Fehlgeburt

Doch das Glück wurde von einem schweren Schicksalsschlag überschattet. Auf Instagram teilte Anna Anfang des Jahres mit, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hatte. Vor rund drei Wochen verkündete das Paar dann überglücklich eine erneute Schwangerschaft.

Bei Instagram veröffentlichten die beiden einen Schnappschuss, der sie Arm in Arm im Hintergrund zeigt, gemeinsam halten sie ein Ultraschallbild in die Kamera. "Das größte Glück ist manchmal ganz klein", kommentierte die werdende Mutter das Bild überglücklich.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

"Bauer sucht Frau International": Diese TV-Bauern kennt jeder

Die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" hat aus einigen Landwirten regelrechte Stars gemacht. Am 19. April startet die zweite Staffel des Ablegers "Bauer sucht Frau International", in dem Bauern und auch Bäuerinnen auf der ganzen Welt ihr Liebesglück suchen. Diese deutschen Landwirte sind und bleiben aber Kult!