Bauer sucht Frau 2018: Das sind die neuen Farmer

Kommentare19

Bauern aus Kanada, Österreich, Namibia und Luxemburg: So international wie dieses Jahr war "Bauer sucht Frau" noch nie! Alle weiteren Bauern lernen die Zuschauer am Pfingstmontag um 19.00 Uhr auf RTL kennen. © top.de

Und das ist der Neffe: Matthias wird den elterlichen Betrieb übernehmen und steigt in seiner Freizeit gerne auf Berge. Eine Freundin hatte er noch nicht, weil: "Ich muss die Frau erst mal kennenlernen, um mich zu verlieben. Da sind viele Mädels gleich weg."
Andreas (67) ist gebürtiger Schweizer, lebt aber auf einer 32 Hektar großen Ranch im Westen Kanadas. Er sucht eine Frau, die nach Kanada ziehen möchte und seine Interessen teilt: Wandern, Reiten und Boot fahren.
Guy (45) wohnt in Luxemburg und sucht eine Lebensgefährtin, der sein Hof genauso wichtig werden könnte, wie ihm: Der Hof ist seit 1779 in Familienbesitz. Außerdem würde er sich freuen, wenn die Auserwählte Kinder mit in die Beziehung - und die Landwirtschaft - bringt.
Der 38-jährige Jörn hat ein besonders exotisches Leben zu bieten: Er wohnt mit seinen Eltern, 1.200 Rindern, jeder Menge Wildtiere wie Giraffen, Strauße, und Antilopen im afrikanischen Namibia. Seine Nachbarn sind Eingeborene vom Volk der San. Entsprechend offen sollte seine Traumfrau im Umgang mit Menschen sein.
Bei Leopold (48) aus Österreich gibt es den Alpenblick kostenlos dazu. Dem Kuhbauer sind seine Tiere so ans Herz gewachsen, dass er sie nicht mehr selber schlachten kann. Er sucht eine naturverbundene Frau für seine erste richtige Beziehung.
Neue Themen
Top Themen