"Herzallerliebst", und "ein echter Klunker!": Oder wie Eifel-Händler Walter Lehnertz sagte: "ein Super-Prügel". Bei "Bares für Rares" überschlugen sich die Händler am Dienstag, als sie einen opulenten Cocktail-Ring aus den 1950ern zu Gesicht bekamen. Für das funkelnde Erbstück griffen sie tief in die Tasche.

Mehr Infos zu "Bares für Rares" finden Sie hier

Manchmal braucht es gar nicht viel, um eine riesige Wirkung zu erzielen: einen Ring und ein paar kleine Brillanten. Dieses kleine Schmuckstück wird Horst Lichter noch lange im Gedächtnis bleiben, denn es war nicht nur umwerfend schön, sondern entlockte den "Bares für Rares"-Händlern eine unglaubliche Summe Geld.

Die Trödel-Fachleute waren nämlich sofort verliebt, als sie die Schatulle öffneten. Einen der Händler hatte es ganz besonders erwischt. Nur wie viel musste er bezahlen, um den Ring mit nach Hause nehmen zu dürfen? Das erfahren Sie in der Bildergalerie. (tsch)

Bildergalerie starten

Schmuck-Sensation bei "Bares für Rares": "Super-Prügel" erzielt Riesen-Erlös

Es war nur ein kleiner Ring, doch der hatte eine umwerfende Wirkung auf "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und sein Trödel-Team.


Teaserbild: © ZDF