Das Geld liegt auf der Straße: Eine junge Verkäuferin bewies am Donnerstag bei "Bares für Rares", dass es sich immer lohnt, die Augen offen zu halten, wenn man durch die Stadt läuft - und nicht nur aufs Smartphone zu glotzen.

Mehr zu "Bares für Rares"

Denn die Rarität, die sie Horst Lichter und seinem Experten Sven Deutschmanek präsentierte, war ein Zufallsfund - und der sollte gleich zum Glücksgriff werden!

Die Händler jedenfalls waren hellauf begeistert, als sie das Tellurium erblickten. Ein satter Gewinn war da sicher. Aber wie schnell sich die Preisspirale nach oben drehte, überraschte nicht nur die Verkäuferin.

Wer am Ende den Zuschlag erhielt und über wie viel sich die junge Studentin freuen durfte, zeigt die Bildergalerie:

Bildergalerie starten

Müll? Bares Geld wert! Dieses Fundstück stand neben einem Container

Dafür lieben die Zuschauer die Trödelshow "Bares für Rares": Ein Zufallsfund von der Straße entpuppt sich als echtes Schätzchen.

(tsch)