"Bares für Rares" ist auch die Show, in der einem das Mikro aus der Hand gerissen wird. Vorausgesetzt es ist solch ein Klassiker, wie er am Freitag auf den Tresen kam.

Mehr zu "Bares für Rares" finden Sie hier

"Ein Klassiker!", jubelten nicht nur die Händler über ein Mikrofon, das am Freitag bei "Bares für Rares" Furore machte. Der Experte träumte von Elvis - und die Verkäuferin von einer Weltreise, die ihr der Verkauf ermöglichen sollte.

Ein altes Mikrofon sorgte bei "Bares für Rares" für große Begeisterung: Horst Lichter war völlig fasziniert, Sven Deutschmanek wollte das Exponat gar nicht mehr weglegen und die Händler sahen schon namhafte Stars damit auf der Bühne stehen.

Ein tolles Ding, das allen Spaß machte. Aber trafen die Händler auch die Preisvorstellungen der Verkäuferin? Die hatte nämlich hohe Erwartungen. Sie wollte mit dem Erlös eine einen geplanten Rucksack-Trip rund um den Globus finanzieren. Wie weit sie der Trödelerlös gebraucht hat, verrät die Bildergalerie!

Bildergalerie starten

"Ja, sensationell!" - 50er-Jahre-Mikro lässt "Bares für Rares"-Team träumen

Horst Lichter war begeistert, der Experte legte das Mikrofon nicht mehr aus der Hand und die Händler gerieten ins Schwärmen.

(tsch)