Ganze 3 D-Mark - diesen Schnäppchenpreis hatte ein "Bares für Rares"-Kandidat aus Ravensburg einst in Ungarn für eine winzige Antiquität bezahlt. Bei Trödel-Moderator Horst Lichter sorgte sie erst für Rätselraten - und dann für Furore.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Wieder einmal konnte der trödelbegeisterte "Bares für Rares"-Zuschauer nur staunen, was für ungewöhnliche Objekte so mancher Verkäufer auf dem Flohmarkt findet. Und dann noch für einen unglaublichen Schnäppchen-Preis abstaubt, um sie bei Horst Lichter und seinen Händlern wieder zu Geld zu machen.

Am Dienstag hielt der Moderator der ZDF-Show wieder ein ganz undefinierbares Objekt in Händen und wusste gleich gar nicht, was das sein sollte.

Doch dann begann der Experte Colmar Schulte-Goltz zu erzählen - und plötzlich kam eine "kleine" Sensation zum Vorschein. Die ganze Geschichte erzählt die Bildergalerie. (tsch)

Bildergalerie starten

Eine "kleine" Sensation bei "Bares für Rares"

Für kleines Geld gekauft, mit großen Gewinn bei "Bares für Rares" verkauft: Dieser Flohmarkt-Fund gab nur anfangs Rätsel auf.