Horst Lichter ist bei "Bares für Rares" oft schnell begeistert. Es kam auch vor, dass er ein mitgebrachtes Objekt gerne selbst behalten wollte. Aber Szenen wie in der Dienstagsausgabe hatte man in der ZDF-Trödelshow aber noch nie gesehen.

Mehr zu "Bares für Rares" finden Sie hier

So kennt man Horst Lichter ja gar nicht! Als der "Bares für Rares"-Moderator und Auto-Fan zwei Objekte erspähte, die früher einem Rennfahrer gehört hatten, war es mit der guten Erziehung vorbei. Er riss die seltenen Teile an sich und wollte sie nicht mehr hergeben.

Doch da hatte er die Rechnung ohne seinen Experten Detlev Kümmel gemacht. Der hatte nämlich ein wachsames Auge. Und nicht nur das, er bescheinigte den Objekten einen unglaublichen Wert. Was sie so wertvoll machte und wie tief die Händler in die Tasche griffen, zeigt die Bildergalerie.

Bildergalerie starten

"Bares für Rares": Davon konnte Horst Lichter nicht die Finger lassen

Horst Lichter konnte sich in der Dienstagsausgabe von "Bares für Rares" kaum zurückhalten: Zwei Objekte hatten es ihm dermaßen angetan, dass er fast zum Langfinger wurde.

(tsch)