Wo ist der einzige Ort zum Verlieben? Wo kann man am besten reiten? Und was machen Glöckchen? Richtig: Seychellen. Das findet auch RTL und schickt Bachelorette Gerda zu einer vorletzten Auslese auf die Insel. Eigentlich eine Formalie, doch ein Kandidat hat für die Nacht der Rosen ganz eigene Pläne.

Christian Vock
Eine Kritik
von Christian Vock, Freier Autor

Mehr Infos zu "Die Bachelorette" 2019 finden Sie hier

Einzeldate, Gruppendate, Übernachtungsdate, Homedate – wer die Bachelorette kennenlernen will, der kann wenig frei planen, muss stattdessen festen Strukturen folgen. Wäre ja auch noch schöner, wenn einer der Herren einfach mal bei Gerda Lewis anruft, ob sie nicht mal eben auf ein Likörchen vorbei kommen möchte. Das wäre ja fast schon Realität.

Mit der hat man bei der "Bachelorette" aber traditionell ebenso wenig am Hut wie, sagen wir einmal aus aktuellem Anlass, Hochwasserhosen mit Stilbewusstsein. Deshalb geht es im Halbfinale wieder so weit weg von der Realität wie möglich, nämlich zu den "Dreamdates".

Wir wissen ja alle, dass man sich in Deutschland nicht verlieben kann, deswegen fährt die Bachelorette mit den drei letzten Umwerbern stets hinaus in die Exotik. Es wäre Tim, Keno und Marco ja auch nicht zuzumuten, dass sie sich beispielsweise in Wuppertal-Vohwinkel oder in Unna-Billmerich verlieben müssen.

"Die Bachelorette": Früher war mehr Einzeldate

Nein, unter den Seychellen machen es Gerda und ihre Jungs nicht. Also stockt RTL sein Bonusmeilen-Konto wieder ein bisschen auf und lässt die liebeshungrige Mannschaft im Indischen Ozean vor Anker gehen.

Aus gutem Grund, denn die Inselgruppe ist offenbar nicht nur der einzige Ort, an dem man sich verlieben, sondern auch an dem man reiten kann. Im standardisierten Outfit aus T-Shirt, Shorts und weißen Sneakern trifft man sich dort in voller Truppenstärke zu einem kleinen Ausritt.

Früher ließ RTL bei den Dreamdates noch für jeden Kandidaten ein eigenes Reiseziel springen, aber offenbar sitzt der Euro auch im Fernsehen nicht mehr ganz so locker, was bei Gerda zu einem kleineren Gemaule führt: "Man ist da mit allen, aber kann trotzdem keine Nähe austauschen, kann ja keinen Körperkontakt haben. Geht halt nicht so in der Gruppe."

"War schon ne coole Erfahrung hier durch den Dschungel zu reiten", ist sich Tim Stammberger sicher, als die vier auf ihren Pferden über die Insel geführt werden. Im Fernsehen sah es lediglich so aus, als ob die vier auf ihren Pferden über die Insel geführt werden. Was so eine andere Perspektive doch ausmacht.

Neuer Sommer, neue Bachelorette: Gerda Lewis hat dieses Mal ihren Instagram-Husband fürs Leben gesucht. Schon früh ließ sie durchblicken, wer ihre Favoriten sind - das Finale gestaltet sich dennoch anders als erwartet. Für wen sich die Blondine entschieden hat und ob sie und ihr Rosenkavalier noch zusammen sind, erfahren Sie hier.

Auf ins Tierheim!

Doch es geht für den Zuschauer auch spannender. Blöd nur, dass RTL von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch macht. Stattdessen lässt sich die Karawane zum Plaudern für ein Picknick nieder und man sieht die gleichen Bilder, die man nun schon seit ein paar Wochen sieht.

Man hätte ja auch mal sagen können: Schickt Gerda und ihre Kerle doch mal zusammen ins Theater, zum Blutspenden oder ins Tierheim, um zu sehen, ob bei den gleichen Dingen Hirn und Herz angehen. Dass alle Picknick am Strand toll finden, ist nicht nur sehr wahrscheinlich, sondern in der x-ten Wiederholung auch ein bisschen dröge.

Aber wie gesagt: "Die Bachelorette" meidet die Realität wie eine Seifenblase die Ewigkeit und so dreht der Zuschauer eben noch eine Runde in der RTL-Romantik-Hölle. Die Liebe ist eben nicht nur ein seltsames Spiel, sondern manchmal auch eine echt zähe Angelegenheit.

Diese Dinge machen den schönsten Tag Ihres Lebens noch schöner.

Also macht man auch bei den anschließenden Einzeldates den gleichen Klischee-Romantik-Kram durch wie die Wochen zuvor. Hier ein Hubschrauberrundflug, dort ein Bootsausflug und währenddessen tauscht man Offensichtlichkeiten genauso aus wie Speichelflüssigkeit, steigt in Sprudelwannen, um den Instagram-Körper nicht ungezeigt zu lassen und abends verschwindet man zur Pyjama-Party.

Tim überrascht alle bei der "Bachelorette"

"Es war echt ein Traum", befindet Gerda nach ihrem Dreamdate mit Keno. Bei den Dates mit Marco und Tim war dann aber ein bisschen weniger Dream, huschte ein Hauch Realität durchs Schlüsselloch der Traumhotelzimmertür. Bei Marco verspürte Gerda nicht die gleiche Zuneigung wie zu den anderen und Tim Stammberger zeigte sich wieder einmal zu reserviert.

Diesen emotionalen Zwischenstand sollte dann eigentlich auch die Nacht der Rosen widerspiegeln. Die findet wieder in Deutschland statt, für RTL offenbar der passende Ort für einen Ausflug in die Realität.

Keno Rüst ist sicher durch, doch als Gerda Tim fragt, ob er eine Rose von ihr annehmen würde, antwortet Tim mit einem entschiedenen "Ähm". Das reicht Gerda natürlich nicht als Bestätigung, weshalb sie Tim noch einmal rechts ran winkt: "Möchtest du nochmal kurz unter vier Augen mit mir reden?", fragt Gerda und Tim möchte: "Können wir machen." Können sie und machen sie auch, währenddessen Marco ein wenig dasteht als würde er krampfhaft nach einem Vergleich für diese absurde Situation suchen.

Tim jedenfalls nutzt die Zeit am Fahrbahnrand und versichert Gerda, dass das Date zwar sehr schön gewesen sei, er aber das Gefühl habe, Gerda nicht mehr erobern zu können. Gerda redet Tim noch gut zu, sieht in ihm noch Potenzial, doch die Herren von der Regie haben andere Pläne.

Bevor zu viel Realität in dieses Romantik-Leck strömt, erklären sie den Abend für vorerst beendet und vertrösten den Zuschauer auf kommende Woche. Da sind wir der Realität aber gerade noch einmal von der Schippe gesprungen.

"Die Bachelorette": Verrät Trailer ihren Rosen-Sieger?

Enthüllt der "Bachelorette"-Trailer mehr als er soll? Zuschauer sind sich sicher, einen Finalisten ausfindig gemacht zu haben.