So seh'n Sieger aus, schalalalala, so seh'n Sieger aus, schaaa-lalalalala. Der Patrick hat's gemacht, siegt sensationell im Dating-Duell des Jahres. In einem aufregenden Finale setzt sich der smarte Münchner gegen seinen starken Konkurrenten aus Magdeburg durch. Wir sind Patrick. Die Spielanalyse.

Christian Vock
Eine Glosse
von Christian Vock, Freier Autor

Das Spiel um "Die Bachelorette" beginnt mit einem Paukenschlag. Es sind erst wenige Minuten gespielt, da kommt es zu den ersten spektakulären Strafraumszenen: Die letzten verbliebenen Kandidaten Patrick und Alex werden in der portugiesischen Villa Alisas Eltern vorgestellt. Da gilt es, vorher nochmal ein frisches Hemd anzuziehen, einen Zierblumenstrauß zu besorgen und vor allem, auf die Fragen des zukünftigen Schwiegervaters zufriedenstellende Antworten zu haben: Kann er die Tochter ernähren? Was machen die Eltern? Hat er gedient?

Die besten Serien, Filme und Sport-Events auf einen Blick!

Alex gerät in die Defensive

Kein Wunder also, dass Alex so kurz vor dem möglichen Titelgewinn Nerven zeigt: "Ich scheiß mir tatsächlich ein bisschen in die Hosen", erklärt er vor dem Treffen. Doch auf dem Platz geht Alex bereits nach wenigen Minuten mit viel Selbstbewusstsein in einen rustikalen Zweikampf mit Alisas Vater: "Gehen wir mal zehn Jahre in die Zukunft", beginnt Vater Peter recht offensiv, "Du bist dann 39, Alisa ist auch ein bisschen älter. Was für ein Bild kommt dir dann?" Wumms, nach diesem Tackling kommt Alex ins Schwimmen: "Wenn ich das wüsste, wäre das ziemlich langweilig", wehrt er Peters Angriffsversuch ab. Doch der setzt sofort nach: "Wer nicht weiß, wo er hinkommt, darf sich nicht wundern, wo er ankommt."

Alex hat so viel Offensivgeist in den Anfangsminuten nichts entgegenzusetzen und kann mit Mühe einen Gegentreffer verhindern. Doch dann fährt er plötzlich einen Konter über Alisas Mutter. Im Einzelgespräch mit Alisa fühlt sie ihrer Tochter auf den Zahn: "Kribbelts? Schlägt das Herz höher?" Alisa beantwortet beide Fragen mit ja und versetzt ihre Mutter damit in Torlaune: "Wenn du dann den Alex auswählen würdest, dann wär' ich zack, zack Oma", stellt sie in Anspielung auf Alex' Tochter sichtlich gut gelaunt fest. Hinten mit Mühe und Not gegen Schwiegervater verteidigt und vorne Schwiegermama glücklich gemacht. Alex führt, wenn auch mit viel Dusel 1:0 zur Pause.

Patrick liegt zurück

Nach dem Seitenwechsel muss auch Patrick mit Peters Taktikkünsten klarkommen. Nach kurzem Anfangsgeplänkel startet er in Patricks Hälfte konsequent ein aggressives Gegenpressing: "Wie lange machst du das schon?", fragt Peter vermeintlich beiläufig Fitnesscoach Patrick. Der läuft Taktikfuchs Peter prompt in die Falle, denn auf die Nachfrage, ob er dadurch sehr stark an München gebunden sei, antwortet Patrick leichtfertig mit ja. Berlinerin Alisa sieht das Unheil kommen und rettet Patrick mit einer sehenswerten Grätsche: "Wollen wir mal anfangen zu essen?", geht sie kompromisslos dazwischen.

Aber Peter hat die Schwachstelle in Patricks Verteidigung erkannt und äußert Bedenken, wie eine Beziehung mit Patricks Münchner Lebensschwerpunkt und Alisas Gebundenheit an Berlin funktionieren soll. Nur durch Alisas Einsatz kann Patrick einen Rückstand verhindern. Doch Peter will es jetzt wissen und setzt Patricks Defensive weiter unter Druck: "Was meinst Du, warum Du der Auserwählte bist?", greift Peter diesmal über die Flügel an. Patrick versucht einen Befreiungsschlag: "Weil wir uns gut verstehen, weil wir viel zusammen lachen können und wir ziemlich auf einer Wellenlänge liegen." Doch der Ball gerät zu kurz und Peter zieht volley ab: "Den Eindruck hatte ich gestern bei dem anderen auch." Patricks Abwehr wankt, aber sie fällt nicht.

Allerdings liegt er kurz vor Schluss immer noch mit 0:1 zurück. Doch als er gerade beim Thema Frauen aufreißen vor Mama Bettina mit einem schön vorgetragenen Angriff punkten will, passiert das Unglaubliche. Völlig ohne Not vertändelt Patrick die Chance und erzählt frei vor der Kamera: "Klar, dass ich jetzt zur Schwiegermama nicht sage, dass ich anderen Mädchen hinterher gucke." So viel Leichtsinn wird eigentlich immer bestraft, aber Patrick rettet das 0:1 in die Nachspielzeit, weil Mama Bettina diesen taktischen Schnitzer nicht mitbekommt.

Später Siegtreffer

Schwer angeschlagen liegen Patricks Hoffnungen in der Nacht der Rosen nur noch auf Alisa. Und die steht im entscheidenden Moment da, wo eine Bachelorette stehen muss und schenkt dem verblüfften Alex in der letzten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich ein. Mit einem trockenen Aufsetzer ins lange Gefühlseck raubt sie dem Magdeburger alle Titelhoffnungen: "Ich hab einfach gemerkt mit der Zeit, dass die Gefühle zwar da sind, aber nicht gereicht haben."

Das ist die Chance für Patrick. Mit letzter Kraft schleppt er sich noch einmal in den Strafraum und hört Alisas Worte: " … deshalb kann ich dir jetzt sagen, dass ich mich unglaublich in dich verliebt habe. Patrick, möchtest Du die letzte Rose haben?" Was für eine Vorlage! Das Tor ist leer, Patrick muss ihn nur noch reinmachen. Mach ihn, mach ihn, er macht ihn! Patrick läuft an, öffnet den Mund und sagt: "Ja, unbedingt." Das ist das 2:1, TV-Deutschland dreht durch! Auf den Rängen wird Pyrotechnik gezündet, die Sieger liegen sich in den Armen und in diesem Moment pfeift RTL das Spiel ab.