Gerade erst hat Arnold Schwarzenegger seinen Abschied bei der TV-Show "The Apprentice" bekannt gegeben - jetzt tritt Donald Trump gegen "Arnie" nach. Schwarzenegger sein nicht freiwillig gegangen - das Ende sei den schlechten Quoten geschuldet.

Nach dem Rücktritt von Hollywood-Star und Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger (69) als Nachfolger von Donald Trump bei der Show "The Apprentice" hat der US-Präsident nachgetreten. Aus seinem Domizil in Florida schrieb Donald Trump am Samstag auf Twitter, Arnold Schwarzenegger sei nicht freiwillig gegangen, sondern wegen schlechter, armseliger Quoten. "Trauriges Ende einer großen Show", schrieb der Präsident.

Schwarzenegger erwiderte: "Du solltest überlegen, einen neuen Witzeschreiber und einen Faktenchecker einzustellen."

Trump hatte die Show die ersten 14 Staffeln lang moderiert. Schwarzenegger hatte danach für eine Staffel übernommen, die Einschaltquoten waren mäßig. Die Entscheidung über eine weitere Staffel von "The Apprentice" (Deutsch: Lehrling) hatte der Sender NBC noch nicht verkündet. Trump hatte sich kürzlich schon über Schwarzeneggers Einschaltquoten lustig gemacht.  © dpa