Walt Disney

Amerika hat neue royale Mitbürger: US-Medien berichten, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Söhnchen Archie Kanada verlassen haben und nach Los Angeles gezogen sind.

Die Corona-Krise legt das öffentliche Leben derzeit weitgehend lahm, Schüler und Arbeitnehmer befinden sich in den heimischen vier Wänden. Da kommt es gelegen, dass am Dienstag der neue Streamingdienst Disney+ an den Start gegangen ist. Die Nutzer sind überwiegend begeistert, nur über eine Sache ärgern sie sich.

Im Frühjahr 2020 ist Mandy Capristo Mittelpunkt der neuen "Disney in Concert"-Produktion "Dreams Come True". Wir trafen sie zum Interview und sprachen mit ihr über ihr neues Projekt, ihren Traumprinzen und ihre Disney-Lieblingsfigur.

Die Walt Disney Company möchte Netflix und Co. Konkurrenz machen und bietet mit Disney+ einen eigenen Streamingdienst an. Was der neue Anbieter leistet, erfahren Sie hier.

Prinz Harry und Meghan sind als bezahlte Mitglieder aus der Königsfamilie ausgetreten, jetzt müssen sie wohl oder übel ihr eigenes Geld verdienen. Angeblich will Meghan zukünftig für Disney schauspielern, doch das Unternehmen soll alles andere als begeistert von dieser Idee sein.

Herzogin Meghan könnte schon bald für einen Hollywood-Blockbuster vor der Kamera stehen.

Der Launch des neuen Streamingdienstes Disney+ steht hierzulande in den Startlöchern. Nun wurde bekannt, auf welche Produktionen sich die Zuschauer anfangs freuen können.

Arbeitet EA bereits an einer Rückkehr der "Knights of the Old Republic"? Gerüchte deuten auf ein Reboot des "Star Wars"-Rollenspiels.

Nach "Der König der Löwen" und "Jungle Book" plant Disney mit "Bambi" nun die nächste Animationsverfilmung eines Zeichentrick-Klassikers.

Mehr als nur ein Film: Mit "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers"geht eine Ära zu Ende. Ob der neunte Film der Reihe sein Publikum enttäuscht oder ein krönender Abschluss geworden ist, verraten wir Ihnen hier.

er Kino-Welterfolg "Die Eiskönigin" kommt 2021 als Musical nach Hamburg. Das teilte das Musicalunternehmen Stage Entertainment am Montag auf seiner Homepage mit.

Das neue Jahr beginnt bei Sat.1 mit einem Disney-Marathon: Der Sender zeigt am 1. Januar 2020 gleich elf Disney-Highlights, darunter "Aladdin", "Die Eiskönigin" und "Die Schöne und das Biest".

Disney – ein Name, der vor allem glückliche Kindheitserinnerungen an grandiose Zeichentrickfilme weckt. Mittlerweile hat sich der Konzern durch Übernahmen, Deals und Einkäufe zu einem Imperium entwickelt, das aus dem Film- und Vergnügungsgeschäft nicht mehr wegzudenken ist. Das steckt hinter dem großen Player der Unterhaltungsindustrie.

Der neue Animationsfilm von Disney "Die Eiskönigin 2" stellte bereits am ersten Wochenende einen Rekord auf. Mit rund 1,61 Millionen Besucher allein in Deutschland legte er den besten Start eines Animationsfilms und den zweitbesten Start 2019 insgesamt hin.

Alle lieben Baby Yoda. So ist das knopfäugige Kerlchen innerhalb kürzester Zeit zum Meme-Star avanciert. Doch verschwanden viele der Fan-Gifs zwischenzeitlich aus dem Netz. Jetzt gibt es eine halbherzige Erklärung dafür. 

Am 20. November startet "Die Eiskönigin 2" in den Kinos. Neben den Schwestern Elsa und Anna, spielt auch ihr Freund Olaf eine große Rolle im Disney-Streifen. In der deutschen Synchronisation wird der kleine Schneemann von Hape Kerkeling gesprochen. Im Interview mit unserer Redaktion spricht der Comedian und Schauspieler über seine Lieblingsfilme und darüber, was er im Winter gerne macht.

Mit Apple und Disney drängen zwei neue Streaming-Schwergewichte auf den Markt und machen Netflix und Amazon Konkurrenz. Was bedeutet, dass es künftig noch mehr Filme und Serien zu sehen gibt. Unsere Redaktion hat die Angebote der Unterhaltungsgiganten unter die Lupe genommen.

Lange mussten Fans warten, im November ist es endlich so weit. Mit "The Mandalorian" startet in den USA die erste Live-Action-Serie aus dem "Star Wars"-Universum. Nun ist der zweite Trailer online gegangen. Er verspricht eine raue Zeit in der weit entfernten Galaxis - und einen Kopfgeldjäger, der es in sich hat.

Das Imperium ist geschlagen, aber die Galaxis alles andere als stabil. In dieser aufgeheizten Stimmung geht ein einsamer Kopfgeldjäger seinem Handwerk nach.

Disney hat den Animationsklassiker Susi und Strolch aus dem Jahr 1955 mit echten Schauspielerin und Hunden neu verfilmt.

Mit einem über dreistündigen Video macht Disney+ zum US-Start sein Streaming-Portfolio bekannt. Für etwaige deutsche Abonnenten bleibt die Rechtelage dennoch unklar.

Sony und Disney werden noch einen Spider-Man-Film zusammen produzieren. Zuvor hatten die Firmen verkündet, die Zusammenarbeit nicht weiter fortzuführen. 

Die Macht ist mit dir - am 4. Oktober: Am "Triple Force Friday" veröffentlichen Disney und Lucasfilm weltweit neue Produkte rund um die "Star-Wars"-Saga. Hier gibt es alle Infos des galaktischen Events.

Der agile Spinnenmann, gespielt von Tom Holland, wird wohl nicht mehr Teil des Marvel Cinematic Universes (MCU) sein. Diese bittere Gewissheit ergab sich aus dem harten Streit um die Produktion der kommenden "Spider-Man"-Filme zwischen Disney und Sony. Aber jetzt äußert sich Holland selbst und sagt, er wolle weiterhin ins Spidey-Kostüm schlüpfen.

Da ist er endlich: Disney hat auf der D23-Expo den langersehnten Trailer zur ersten "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" veröffentlicht. Darin: jede Menge tote Sturmtruppler, Billy Dee Williams als "Lando Calrissian" sowie der deutsche Schauspieler und Regisseur Werner Herzog.