Tatort

Im "Tatort" aus Bremen floss jede Menge Blut . Die Opfer starben durch eine "Reihe massiver Bisswunden". Die Vermutung, ein Tier könnte dafür verantwortlich sein, bestätigte sich nicht. Die Bisse stammten von einem Menschen. Wie gefährlich kann ein Menschenbiss sein?

Im "Tatort: Blut" wird ein Teenie zum Killer, weil ihre Eltern ihr von klein auf eingeredet hatten, sie sei ein Vampir. Auslöser für diese fatale Lüge war eine extreme Lichtkrankheit, an der das Kind litt. Doch gibt es die wirklich? Die Antwort auf diese und vier weitere Fragen gibt es hier.

Schwere, aber durchaus spannende Kost aus München am Sonntagabend: Die "Tatort"-Macher ließen mit "KI" einen mit Zukunftsfantasien gespickten Krimi auf das Fernsehpublikum los und schafften dabei den schwierigen Spagat zwischen Fiktion und Realität. Einige Fragen blieben aber offen.

Die Wiener Kommissare haben ihren Fall gelöst. Doch ein paar Fragen bleiben

Es war ein eher untypischer Dortmunder-Tatort, der am Sonntagabend über die deutschen Bildschirme flimmerte: Ungewöhnlich hell, teilweise sogar heiter und ein Hauptkommissar Faber, dem am Ende sogar ein Lächeln über die Lippen huschte. Einige Fragen bleiben aber auch nach dem Abspann bestehen.

Attacken auf Schiedsrichter, Brutalo-Fouls: Gewalt im Amateur-Fußball macht immer wieder Schlagzeilen. Dabei gibt es nach Angaben des DFB nur in 5 von 1000 Spielen gewalttätige Vorfälle. Bei 80 000 Begegnungen pro Wochenende kommt da allerdings einiges zusammen.

Der jüngste "Tatort" aus Kiel war nichts für schwache Nerven. Klaus Borowski alias Axel Milberg ermittelte in einem mysteriösen Mordfall in seiner unmittelbaren, privaten Umgebung. Mit Horror- und Psychothriller-Elementen zog "Borowski und das Haus der Geister" den Zuschauer in seinen Bann. Dennoch blieben einige Fragen offen.

Bereits zum siebten Mal gehen Christian Ulmen alias Lessing und Nora Tschirner alias Kira Dorn in Weimar auf Verbrecherjagd. Im neuesten "Tatort: Die robuste Roswita" lösen sie mal wieder einen skurrilen Kriminal-Fall, diesmal den Mord an einem Kloß-Fabrikanten. Und wie immer tauchen nach dem Abspann einige Fragen auf. 

Trauer um Gunther Witte: Der Erfinder des "Tatort" ist im Alter von 82 Jahren gestorben. 1969 entwickelte er die Krimi-Reihe, die bis heute den Sonntagabend prägt.

Nach 25 Jahren haben sich Margarita Broich und Martin Wuttke getrennt. Die beiden Schauspieler haben zwei gemeinsame Kinder.

Liebes-Aus nach mehr als 25 Jahren: Die Schauspieler Margarita Broich und Martin Wuttke haben sich getrennt - und das schon vor einer ganzen Weile.

"Off Duty", der gestrige Tatort mit Til Schweiger als Kriminalhauptkommissar Nick Tschiller, lief bereits Anfang 2016 in den deutschsprachigen Kinos. Die Besucherzahlen damals? Sehr mäßig. Dennoch wollten wir uns den Tschillerinstinkt selbst geben. Ein Minutenprotokoll eines Actionswahnsinns.

Für Til Schweigers "Tatort"-Kommissar ist das Finale in Moskau bereits eine Woche vor dem Endspiel der Fußball-WM in Russland. Sein Kino-Ausflug für die Krimireihe ist erstmals im TV zu sehen - ein Actionspektakel mit Showdown in Russlands Hauptstadt.

Der Göttinger "Tatort" erhält ein neues Gesicht: Florence Kasumba spielt künftig an der Seite von Maria Furtwängler.

Der zehnte Fall Wotan Wilke Möhrings als Bundespolizist Thorsten Falke war ein cleveres Spiel mit alternativen Wahrheiten. Zusammen mit dem "Tatort: Verbrannt" war es der bisher beste "Tatort" mit Wotan Wilke Möhring. Wir vergeben eine Eins minus.

Mario Adorf zählt zu den bekanntesten deutschen Schauspielern. Wie kommt es, dass einer wie er noch nie im "Tatort" zu sehen war?

Der bei TV-Zuschauern nicht besonders beliebte "Tatort" aus Luzern in der Schweiz wird abgesetzt. Wie das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) am Donnerstag mitteilte, werde der Schweizer "Tatort" künftig in Zürich spielen. 

Im Alter von 76 Jahren ist der Schauspieler Jochen Senf gestorben, der als "Tatort"-Kommissar Max Palu im Saarland bekannt wurde. Senf starb in der Nacht zum Sonntag in Berlin, ...

Kein anderer "Tatort" ist bei den Zuschauern so beliebt wie die Folgen mit Prof. Boerne und Kommissar Thiel aus Münster. Wer die Stadt in Westfalen besucht, kann Touren zu den ...

Der Fall "Tatort" ist für Schauspielerin Mimi Fiedler abgeschlossen: Nach etwas mehr als einem Jahrzehnt verlässt die gebürtige Kroatin die ARD-Krimiserie. Im TV werden ihre Fans sie dennoch weiter zu sehen bekommen.

Im gestrigen „Tatort: Meta“ wähnte sich Kriminalhauptkommissar Robert Karow (Mark Waschke) einer Verschwörung auf der Spur. Das Ziel: die Organisation Gehlen, der Vorläufer des Bundesnachrichtendienstes (BND). Vorläufer? Oder eher ein „Schattendienst“, der immer noch existiert und für den BND die „Drecksarbeit“ erledigt, wie eine von Karows Hypothesen im Film lautete?

Es gab 2017 zwei "Tatort"-Krimis weniger als im Jahr davor. Die Zahl der Toten ging allerdings noch deutlicher zurück. Das zeigt die Statistik der Expertenseite "Tatort-Fundus".

Die Eilmeldung über die Schüsse in einer Kirche in Texas während des "Tatorts" im Ersten hat viele Zuschauer irritiert. Die Social-Media-Redaktion entschuldigte sich dafür, die Programmredaktion rudert nun aber zurück.

Außergewöhnliche "Tatorte", über die sich Zuschauer aufregen könnten, sollen seltener werden - so lässt sich eine ARD-interne Maßgabe zu sogenannten experimentellen Sonntagskrimis interpretieren.